Friday the 13th - The Game: Kickstarter-Ziel erreicht, Jason kann loslegen

von Micky Auer (12. November 2015)

Bis voraussichtlich Herbst 2016 habt ihr noch Zeit zu lernen, wie man einem wuchtigen Schlag mit einer Machete ausweicht, während ihr elfengleich durch einen finsteren Wald springt. Warum ihr das tun solltet? Weil Friday the 13th - The Game bis dahin tatsächlich erscheinen soll! Und zwar für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Selbst wenn die Kickstarter-Kampagne keinen Erfolg gezeigt hätte, wäre das Projekt dennoch weitergeführt worden. Die zentrale Figur, der untote Massenmörder Jason Voorhees lässt sich ja bekanntlich schwer bis gar nicht töten. Vielleicht macht er hin und wieder ein ausgedehntes Nickerchen, aber er kommt immer wieder zurück. Garantiert!

Zum Zeitpunkt der Entstehung dieser Meldung haben sich 10.924 Unterstützer von insgesamt 737.481 US-Dollar (knapp 690.000 Euro) getrennt, um die Spielidee zu realisieren. "Ich wusste, dass Horror-Freunde diesen Charakter lieben, aber ich muss auch zugeben, dass ich diese gewaltige Unterstützung nicht erwartet hätte", meint Sean S. Cunningham, Schöpfer der Marke und Regisseur des ersten Films der Reihe in einem Interview mit dem englischsprachigen Online-Magazin Bloody Disgusting.

Der Co-Schöpfer des Spiels Wes Keltner fügt hinzu: "Ich kann gar nicht genug anerkennende Worte über die Gemeinschaft verlieren, die sich rund um dieses Kickstarter-Projekt gebildet hat. Wir haben zahlreiche Nachrichten von Anhängern der Serie erhalten, in denen sie uns mitteilen, wie viel ihnen Freitag, der 13. bedeutet. Sie haben eine regelrechte Unterstützungs-Armee für uns aus dem Boden gestampft und ohne sie hätten wir es nicht geschafft. Jetzt ist die Zeit gekommen, Jason einmal mehr auf Camp Crystal Lake loszulassen."

Die Durchführung einer Kickstarter-Kampagne beschränkt sich nicht bloß auf die Veröffentlichung eines Vorhabens und der stillen Hoffnung, dass genug Geld zusammenkommt. Kommunikation mit Unterstützern, Zusammenarbeit mit der Presse, Erreichung von Zwischenzielen, Live-Streams, Interviews und so weiter - es kommt einiges an Arbeit zusammen, durch die schon mal jemand einen Zusammenbruch erleiden kann. Also, wer sich das allzu leicht vorstellt, sollte nochmal darüber nachdenken. Auch diese 10 Irrtümer über die Spieleentwicklung geben euch einen Einblick hinter die Kulissen von großen und nicht ganz so großen Produktionen.

In den kommenden zehn Monaten wird der Entwickler Gun and Illfonic (Evolve) alle Hände voll zu tun haben, um die ehrfurchtgebietende Liste an Aufgaben abzuarbeiten, die potenziell im Zuge der Entwicklung eines Videospiels schiefgehen könnten. Gleichzeitig sollten sie sich schon darauf vorbereiten, punktuell genaue Kritik seitens der eingefleischten Fan-Gemeinde entgegenzunehmen. Denn nichts ist schwieriger, als eine solchen Kult, wie Freitag, der 13., in Form eines Videospiels umzusetzen.

Tags: Horror   Kickstarter  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Friday the 13th - The Game

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News