PlayStation 4: Controller bricht beim Spielen in Flammen aus

von Micky Auer (16. November 2015)

Reddit-Nutzer Chino1130 macht zurzeit auf besagter Plattform von sich reden, weil er ein Bild veröffentlicht hat, auf dem ein durchgeschmorter "Dual Shock 4"-Controller zu sehen, die Hauptsteuereinheit der Konsole PlayStation 4. Chino1130 behauptet, der Controller hätte während des Spielens Feuer gefangen.

Daraufhin hat er auf Reddit.com ein Bild des fehlerhaften Controllers gezeigt. Darauf zu sehen ist die aufgebrochene Peripherie und deutlich sichtbarer Brandstelle. Laut Chino1130 hätte er gerade den Online-Modus von Grand Theft Auto 5 gespielt, als die Flammen aus dem Controller schlugen. Weiter berichtet er, dass der Lithium-Ionen-Akku aufgebläht sei. Auf Fragen anderer Nutzer, was er zuvor damit gemacht hätte, meinte er, dass er den Controller hin und wieder zum Aufladen direkt per USB-Aufladegerät an die Steckdose anschließe.

Den wollt ihr nicht in der Hand hälten, wenn es zum Schlimmsten kommt.Den wollt ihr nicht in der Hand hälten, wenn es zum Schlimmsten kommt.

Mehrere Reddit-User sind der Ansicht, dass Chino1130 vermutlich die Schnellaufladefunktion (Quick Charging) angewendet haben könnte, über die sein Smartphone-Ladegerät verfügt. Wenn ihr zum Beispiel ein Samsung Galaxy S6 besitzt, kennt ihr einen solchen Schnelllade-Adapert, der in kurzer Zeit mehr Strom in den Akku speicher kann. Voraussetzung dafür ist aber, dass das entsprechende Gerät auch über den nötigen Befehl verfügt, um das schnelle Aufladen überhaupt erst in Gang zu setzen. Hinzu kommt, dass der verbaute Akku auch über eine entsprechende Aufnahmefähigkeit verfügen muss. Soll heißen: Bis zu zwölf Volt und drei Ampere wären möglich. Ein Schnelllade-Adapter liefert etwa neun Volt und 1,67 Ampere, was immer noch deutlich zu viel für einen Dual Shock 4 ist.

Dieser verfügt nämlich lediglich über einen "USB 2.0"-Anschluss, nicht jedoch über eine "Quick Charge"-Funktion. Daher sollte auch der nötige Befehl dafür nicht vorhanden beziehungsweise deaktiviert sein. Trotzdem gibt es von anderen Reddit-Benutzern Berichte darüber, dass deren PS4-Controller durch den "Adaptive Fast Charging"-Ladeadapter des Galaxy S6 beschädigt wurden. Andere wiederum berichten, dass sie keine Probleme damit hatte. Der Dual Shock 4 benötigt eine Spannung von fünf Volt und eine Stromstärke von zwei Ampere. Das entspricht genau den Werten, die die meisten Ladegeräte für Smartphones und Tablets liefern.

Ein genauerer Blick auf das Bild lässt erkennen, dass auf dem Board des Controllers eine verschmorte Stelle vorhanden ist. Die Brandstelle auf dem Akku ist daher auf die extreme Überhitzung des Boards des Controllers zurückzuführen. Auch ist es möglich, dass der Kondensator schadhaft war. Wäre das Problem einzig am Akku zu finden, so wäre dieser vermutlich schnell ausgebrannt, wenn nicht gar explodiert. In dem Fall wäre aber mindestens eine Sollbruchstellen aufgetreten.

1 von 34

Playstation 4: Hardware, Zubehör, Spiele

Im vorliegenden Fall könnte es sich um eine Kombination aus beiden Umständen handeln. Chino1130 gibt auch zu Protokoll, dass sein Controller nur noch funktionierte, nachdem er ihn per USB-Kabel an die Konsole anschloss. Ein Ladevorgang fand dabei allerdings nicht mehr statt. Ein Zeichen dafür, dass durch das Quick-Charging ein ein Defekt hervorgerufen wurde, das in weiterer Folge sowohl Board als auch Akku beschädigt hat.

Frage an die Technik-Experten: Seht ihr andere Ursachen oder Möglichkeiten für den Schaden? Falls ja, lasst es uns bitte in den Kommentaren wissen!

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News