Red Dead Redemption: Microsoft verhandelt mit Rockstar

von Jannick Gänger (16. November 2015)

Alle Welt wartet auf Red Dead Redemption 2. doch Entwickler Rockstar lässt sich Zeit und schlachtet erst einmal genüßlich Grand Theft Auto 5 aus. Doch auch in Sachen Western-Epos tut sich etwas ... Kleines.

Microsoft befindet sich derzeit in Verhandlung mit Rockstar, um Red Dead Redemption auf die Xbox One zu bringen. Die Abwärtskompatibilität ist seit dem 12. November verfügbar und ermöglicht es Nutzern der Xbox One, auch Spiele der alten Xbox 360 zu erleben. Bislang stehen 100 Spiele zur Wahl, aber ein oft gewünschtes Spiel fehlt: Red Dead Redemption.

"Wir stehen definitiv in Kontakt mit all unseren Herausgeber- und Entwickler-Partnern - inklusive Rockstar -, um herausfinden, wann und wie wir anhand der Rückmeldungen der Spieler die Titel abliefern können", so Richard Irving im Gespräch mit dem Magazin Eurogamer. Ob Titelheld John Marston also demnächst auf der Xbox One zu sehen sein wird? Wir hoffen es. Microsoft lässt zumindest nicht locker.

1 von 14

Red Dead Redemption

Eine Umfrage von Microsoft belegt auf jeden Fall das Interesse am Cowboy-Spiel. Welche Spiele der alten Generation man sich unbedingt abwärtskompatibel für die Xbox One wünscht, lautete die Frage. Die Top 5 sieht wie folgt aus:

Lediglich Halo - Reach ist bislang von diesen fünf Spielen verfügbar. Dass immer mehr Menschen speziell nach Read Dead Redemption fragen, liegt vorwiegend am Kultstatus des Spiels. Selten war der Western in Pixelform so schön, so aufregend, so mitreißend, wie der Test von RDR erklärt. Allerdings liegt es nicht alleine in Microsofts Händen, welche Titel angeboten werden können. Die Hersteller entscheiden, ob sie die hauseigenen Spiele zur Verfügung stellen. Entscheidet sich Rockstar also dagegen, wird Red Dead Redemption vorerst nicht für Xbox One erscheinen.

Warum Rockstar noch zögert, ist unklar. Allerdings sind die Vorteile für den Hersteller bislang auch nicht allzu groß. Nur wer die jeweiligen Spiele der Xbox 360 bereits besitzt, kann sie mittels Abwärtskompatibilität auch auf der Xbox One spielen. Neue Verkäufe lassen sich damit nur spärlich generieren.

Eine Neuveröffentlichung mit hochaufgelöster Grafik und der Erweiterung Red Dead Redemption - Undead Nightmare wäre zudem eine Möglichkeit für Rockstar, einerseits den Umsatz zu steigern, andererseits das Spiel dennoch für die neuen Konsolen bereit zu stellen. So ähnlich hat es Sony mit der Ico and Shadow of the Colossus - Collection gemacht, die Ico und Shadow of the Colossus für die PS3 optimierte.

Das würde sich für Rockstar gerade dann lohnen, wenn sie bereits an Red Dead Redemption 2 - Legends of the West arbeiten, wie es bereits mehrere Gerüchte behaupten. Ein neuer Teil kurbelt dann sicher auch die Verkäufe einer potentiellen Neuauflage des ersten Teils an. Wünschenswert wäre das auf jeden Fall, denn das Abenteuer von John Marston ist zeitlos.

Was haltet ihr davon? Wünscht ihr euch Red Dead Redemption für die Xbox One? Was wäre euer Wunschkandidat für die Abwärtskompatibilität?

Dieses Video zu RDR schon gesehen?

Tags: DLC   DRM  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Red Dead Redemption
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News