League of Legends All-Stars: Das wird vermutlich spannender als alles bisher in LoL

von Sören Wetterau (17. November 2015)

Erst Anfang November kürte Entwickler Riot Games das Team SK Telekom T1 zum neuen Weltmeister in League of Legends. Normalerweise bedeutet das Ruhe und Entspannung für die professionellen Spieler, allerdings nicht für alle. Vom 10. bis zum 13. Dezember veranstaltet Riot den offiziellen "All-Star Event" in Los Angeles.

Was ist das "All-Star Event?"

Im Gegensatz zu den Hauptturnieren von League of Legends ist der sogenannte All-Star Event ein "Show-Match", sprich es geht um Spaß und um die Anhänger. Über eine spezielle LoL-Website habt ihr die Chance eure Lieblingsspieler in die unterschiedlichen "Dream-Teams" der Regionen Nordamerika, Europa, China, Korea und Taiwan zu wählen. Die meistgewählten Spieler pro Position spielen dann beim All-Star Event mit. Das Gewinnerteam des International Wildcard Turniers in Melbourne vervollständigt die Veranstaltung.

Die sechs Teams werden anschließend in die Gruppen Team Fire und Team Ice eingeordnet, je nachdem, wie ihre jeweilige Region bei der Weltmeisterschaft abgeschlossen hat.

Die Regionen von links nach rechts: Korea, Taiwan, Nordamerika, China, Europa und "Wild Card"Die Regionen von links nach rechts: Korea, Taiwan, Nordamerika, China, Europa und "Wild Card"

Wie ist der Ablauf?

Auf der Seite von Team Fire spielen die Dream-Teams von Korea, Taiwan und Nordamerika, während die "Team Ice"-Seite von Europa, China und dem "Wild Card"-Team gebildet wird. Drei Teams pro Seite, wobei in den Dream-Teams maximal zwei Spieler vom selben professionellen Team stammen dürfen. Riot Games möchte eine größere Varianz für den Event schaffen. Immerhin könnt ihr für sämtliche Regionen abstimmen und seid zum Beispiel nicht nur auf Europa festgelegt. Andere Regionen könnt ihr jedoch nicht schwächen, da Stimmen aus der eigenen Regionen 80 Prozent mehr zählen.

Das Gewinner-Team des All-Star Events schaltet für alle Spieler ihrer Region einen "Einflusspukte"-Boost frei. Zusätzlich dürft ihr als Zuschauer über einen kommenden Skin eines Champions entscheiden. Zur Auswahl stehen die Champions Nautilus, Diana und Teemo, die entweder einen Fire- oder einen Ice-Skin erhalten, je nachdem welche Seite das Turnier gewinnt.

Einer dieser drei Helden, namentlich Nautilus, Diana und Teemo, erhält nach dem Turnier einen neuen Skin.Einer dieser drei Helden, namentlich Nautilus, Diana und Teemo, erhält nach dem Turnier einen neuen Skin.

Die Spielmodi

Dort hört eure Entscheidungsfreiheit jedoch noch nicht auf, denn ihr dürft außerdem teilweise Einfluss auf die Spielmodi nehmen. Dabei handelt es sich um spezielle Modi, die es im normalen Spiel nicht gibt. Schließlich soll das Turnier den Spaß widerspiegeln und ist kein ernstes Wettmessen der Teams.

Gespielt werden die folgenden Modi:

  • "Wähle 10"-Modus: Die Zuschauer entscheiden über zehn Champions, die die jeweiligen Teams wählen müssen. Die Spieler dürfen aber natürlich im Team entscheiden, wer welchen Champion spielt
  • Schützen-Modus: In diesem Modus dürfen lediglich Champions der Kategorie "Schütze" gewählt werden. Zusätzlich dürfen nur bestimmte Gegenstände mit "Angriffstärke" (AD) oder "Fähigkeitsstärke" (AP), Schuhe und Heiltränke gekauft werden. Ausnahmen bilden bestimmte Komponenten, die für einen passenden Gegenstand benötigt werden.
  • Assassinen-Modus: Im Kern identisch zum Schützen-Modus, außer, dass hier nur Assassinen gewählt werden. Der Gegenstandskauf ist identisch zum vorherigen Modus.
  • "Einer für Alle"-Modus: Dieser Modus ähnelt am ehesten dem klassischen Spielmodus von League of Legends. Die Besonderheit liegt darin, dass alle Spieler auf einer Seite den gleichen Champion spielen müssen.

Diese vier Spielmodi bringen dem jeweiligen Sieger 50 Punkte ein. Es gibt jedoch noch zwei weitere Spielmodi, die deutlich mehr Punkte generieren:

  • All-Star All-Stars: Klingt ersteinmal verrückt, ist aber relativ harmlos. Zuschauer wählen für jede Position im Spiel einen Spieler für Team Fire und Team Ice aus dem jeweiligen Pool. Am Ende spielen die vermeintlich besten Spieler des Turnieres gegeneinander. Das Gewinner-Team erhält 200 Punkte.
  • Tandem-Modus: Die absurdeste Idee. An dem Modus nehmen die 20 Spieler teil, die es zuvor nicht in den "All Star All-Stars"-Modus geschafft haben. Jeweils zwei Spieler steuern einen Champion - einer an der Tastatur, der andere an der Maus. Das Gewinnerteam erhält 100 Punkte.

Den letzten Part bildet das "1 gegen 1"-Turnier, in denen die Profis komplett auf sich alleine gestellt sind. Die Paarungen werden zufällig ausgewählt, lediglich in der ersten Runde trifft definitiv ein Spieler aus Team Fire auf einen von Team Ice. Der Erstplatzierte im Turnier sichert seinem Team 150 Punkte, Platz zwei immerhin noch 50 Punkte. Aber auch Platz drei und vier gehen nicht leer aus und erhalten 25 Punkte. Der Spieler gewinnt, der entweder die erste Tötung erzielt, als erstes 100 Vassallen tötet oder als erstes den gegnerischen Turm zerstört.

Bevor die verschiedenen "Fun-Modi" beginnen, gibt es noch das Regional-Turnier. Dort trifft jedes Dream-Team von Fire auf jedes Dream-Team von Ice. Die jeweiligen Gewinner bekommen 100 Punkte pro Sieg. Am Ende kämpft das beste Fire-Team gegen das beste Ice-Team in einem "Best of 3"-Finale. Der Sieger dieses Matches bekommt noch einmal 300 Punkte.

Das Team, welches am Ende die meisten Punkte in sämtlichen Modi und Turnieren sammeln konnte, gewinnt den All-Star Event und sichert seiner Region Ehre, Ruhm und natürlich die zuvor angesprochenen Boni.

Eine Kurzübersicht über die wichtigsten Spielmodi und Abstimmungen.Eine Kurzübersicht über die wichtigsten Spielmodi und Abstimmungen.

Warum sollte ich mir das nun ansehen?

Das obliegt natürlich am Ende ganz eurer Wahl. Wer jedoch auf League of Legends steht, sollte einen Blick riskieren und sich vielleicht sogar an diesem Spaß-Turnier über Wahlen beteiligen. Am Ende geht es natürlich um euch als Zuschauer, denen Riot noch einmal für die vergangene Saison etwas bieten möchte, bevor es Anfang 2016 wieder mit zahlreichen Änderungen am Spiel Ernst wird.

Die jeweiligen Wahlen findet ihr auf der Seite des All-Star Events von Riot Games. Die Abstimmung über die Spieler läuft noch bis zum 19. November. Macht mit! Die darauffolgende Spielabstimmung beginnt am 30. November und endet am 8. Dezember.

Dieses Video zu LoL schon gesehen?

Tags: E-Sport  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

League of Legends
Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Mit den Diensten EA Access und Origin Access hat Spielhersteller Electronic Arts (EA) zwei Dienste geschaffen, die euch (...) mehr

Weitere News