PlayStation 4: Über 30 Millionen Mal weltweit verkauft

von Sören Wetterau (25. November 2015)

Der Erfolg der PlayStation 4 hält weiter an. Wie Eurogamer unter Berufung auf Hersteller Sony berichtet, wurden mittlerweile über 30,2 Millionen Exemplare der Konsole weltweit verkauft.

Dabei handelt es sich um sogenannte "Durchverkaufszahlen", also tatsächlich an Endkunden verkaufte Geräte und nicht nur um die Auslieferung an einen Händler. Die Zahlen beruhen auf internen Schätzungen des Unternehmens vom 22. November 2015 und sind demnach aktuell. Laut Sony ist die PlayStation 4 damit die sich am schnellsten verkaufte PlayStation-Konsole aller Zeiten und erreichte die magische Marke von 30 Millionen sogar zwei Monate schneller als die PlayStation 2. Der Vor-Vorgänger der aktuellen Generation ist die bis heute meistverkaufte Konsole der Geschichte.

Nur zum Vergleich: Anfang des Jahres lag die PlayStation 4 noch bei 18,5 Millionen verkauften Exemplaren weltweit. Demnach hat Sony in den letzten elf Monaten fast zwölf Millionen Konsolen verkauft und das Weihnachtsgeschäft steht noch bevor. Mit der zuletzt erfolgten Preissenkung dürften wohl auch dieses Jahr wieder einige "PlayStation 4"-Geräte unter dem Weihnachtsbaum liegen.

1 von 34

Playstation 4: Hardware, Zubehör, Spiele

Die PlayStation 4 liegt im Wettbewerb mit der Xbox One und der Wii U somit weiterhin auf Platz 1. Auch in Deutschland ist Sony unangefochtener König und lässt die beiden Mitstreiter weit hinter sich.

Beflügelt wurden die neuen Verkaufszahlen vermutlich von Call of Duty - Black Ops 3, welches mittlerweile laut Sony auf der PlayStation sein neues Zuhause hat, und Star Wars - Battlefront, zu der es sogar ein passendes "Darth Vader"-Konsolenmodell gibt.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News