Game Awards 2015: Das Spiel des Jahres heißt nicht Fallout 4

von Micky Auer (04. Dezember 2015)

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Es ist also traditionellerweise die Zeit der Rückblicke und Jahresauszeichnungen angebrochen. So natürlich auch im Bereich der Videospiele. Im Zuge der Game Awards 2015 (ehemals VGA und VGX genannt) war es gestern an der Zeit, die besten Produktionen der vergangenen zwölf Monate zu küren und Auszeichnungen in mehreren Kategorien zu verleihen.

Die Gewinner erhalten dieses Jahr als Trophäe eine kleine Statue, die von den Weta-Studios entworfen wurde (das Studio, das die Spezialeffekte für die "Herr der Ringe"-Trilogie erschaffen hat). Auch Onkel Jo hat als Mitglied der Jury mit abgestimmt.

Aber nun - ohne weitere Umschweife - zu den Gewinnern der Game Awards 2015. Im nachfolgenden findet ihr eine Liste aller Nominierungen der einzelnen Sparten und die Gewinner. Vorhang auf für alle Teilnehmer und die Sieger!

Game of the Year (Spiel des Jahres)

Gewinner: The Witcher 3 - Wild Hunt

Developer of the Year (Entwickler des Jahres)

  • CD Projekt Red
  • From Software
  • Kojima Productions
  • Nintendo
  • Bethesda Game Studios

Gewinner: CD Projekt Red

Best Independent Game (Bestes Indie-Spiel)

Gewinner: Rocket League

Best Mobile/Handheld Game (Bestes Mobil- oder Handheld-Spiel)

Gewinner: Lara Croft Go

Best Narrative (Beste Geschichte)

Gewinner: Her Story

Best Art Direction (Beste Grafik-Gestaltung)

  • Batman - Arkham Knight
  • Bloodborne
  • Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • The Witcher 3 - Wild Hunt

Gewinner: Ori and the Blind Forest

Best Score/Soundtrack (Beste Musikbegleitung)

  • Fallout 4
  • Halo 5 - Guardians
  • Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • The Witcher 3 - Wild Hunt

Gewinner: Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Best Performance (Beste darstellerische Leistung)

  • Ashly Burch als Chloe Price (Life is Strange)
  • Camilla Luddington als Lara Croft (Rise of the Tomb Raider)
  • Doug Cockle als Geralt (The Witcher 3 - Wild Hunt)
  • Mark Hamill als The Joker (Batman - Arkham Knight)
  • Viva Seifert (Her Story)

Gewinner: Viva Seifert (Her Story)

Games for Change Award

  • Cibele (Nina Freeman)
  • Her Story (Sam Barlow)
  • Life Is Strange (Dontnod Entertainment / Square Enix)
  • Sunset (Tale of Tales)
  • Undertale (Tobyfox)

Gewinner: Life is Strange

Best Shooter (Bester Shooter)

Gewinner: Splatoon

Best Action/Adventure Game (Bestes Action- oder Adventure-Spiel)

Gewinner: Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Best Role Playing Game (Bestes Rollenspiel)

Gewinner: The Witcher 3 - Wild Hunt

Best Fighting Game (Bestes Prügelspiel)

Gewinner: Mortal Kombat X

Best Family Game (Bestes Familien-/Gesellschaftsspiel)

Gewinner: Super Mario Maker

Best Sports/Racing Game (Bestes Sport-/Rennspiel)

Gewinner: Rocket League

Best Multiplayer (Bestes Mehrspieler-Spiel)

  • Call of Duty - Black Ops 3
  • Destiny - König der Besessenen
  • Halo 5 - Guardians
  • Rocket League
  • Splatoon

Gewinner: Splatoon

Most Anticipated Game (meisterwartetes Spiel)

Gewinner: No Man's Sky

Esports Player of the Year (Esports-Athlet des Jahres)

  • Kenny "KennyS" Schrub
  • Lee "Faker" Sang-hyeok
  • Olof "olofmeister" Kajbjer
  • Peter "ppd" Dager
  • Syed Sumail "Suma1L" Hassan

Gewinner: Kenny "KennyS" Schrub

Esports Team of the Year (Esports-Team des Jahres)

  • Evil Geniuses
  • Fnatic
  • Optic Gaming
  • SK Telecom T1
  • Team SoloMid

Gewinner: Optic Gaming

Esports Game of the Year (Esports-Spiel des Jahres)

Gewinner: Counter-Strike - Global Offensive

Trending Gamer

  • Total Biscuit
  • Christopher "MonteCristo" Mykles
  • Greg Miller
  • Markiplier
  • PewDiePie

Gewinner: Greg Miller

Best Fan Creation (Beste Fan-Schöpfung)

  • GTA 5 – Targets (Hoodoo Operator)
  • Real GTA (Corridor Digital)
  • Portal Stories: Mel (Prism Studios)
  • Super Mario Maker e-Reader Levels (Baddboy78 / theycallmeshaky)
  • Twitch Plays Dark Souls (Twitch Community)

Gewinner: Portal Stories: Mel (Prism Studios)

Wie zu erwarten sind einige der Gewinner keine große Überraschung, obwohl sich gerade The Witcher 3 zum Jahresende hin noch gegen die große Konkurrenz von Fallout 4 behaupten musste. Andere Sieger wiederum hätte man vielleicht nicht erwartet. Haben sich einer oder mehrere eurer persönlichen Favoriten an die Spitze schlagen können? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Im Rahmen der Preisverleihung kam es zudem zu einem unschönen Ereignis: Hideo Kojima durfte seinen Preis für Metal Gear Solid 5 nicht entgegen nehmen.

Dieses Video zu MGS 5 schon gesehen?

Tags: E-Sport   Pressekonferenzen  

Kommentare anzeigen

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Alle Meinungen