Microsoft denkt über eine weitere Xbox nach

von Antonia Moritz (11. Dezember 2015)

Es ist ein immer wiederkehrender Zyklus. Jedes Mal, wenn eine neue Generation an Konsolen veröffentlicht wird, tauchen Analytiker und Skeptiker aus ihren Löchern auf und behaupten, dass diese Generation die Letzte sei. Neueste Argumente für diese Theorie sind angeblich der wachsende Markt für „Tablets“ und „Smartphones“ sowie die dauerhaft starke Konkurrenz durch den PC.

Microsoft vertritt bei diesem Thema eine andere Meinung. Laut dem Magazin The Verge sieht der Microsoft-Boss Phil Spencer durchaus eine Zukunft in den Heimgeräten für den Fernseher. Seine Ansicht begründet er damit, dass die besten Microsoft-Kunden die sind, die eine Xbox besitzen. Und genau diese möchte er auch behalten.

In dem Interview ging es nicht nur um die Zukunft der Konsolen allein, sondern auch um zukünftige Pläne des Microsoft-Entwicklers.

Handfeste Beweise für eine neue Konsole liefert Phil Spencer nicht, doch deutete er damit an, dass Microsoft definitiv über eine weitere Konsolengeneration nachdenkt. Für die Xbox-Liebhaber unter euch bestimmt eine gute Nachricht. Bei dem Erfolg der Konsole wohl auch kein Wunder.

Phil Spencer hätte auch nichts gegen eine Zusammenarbeit mit dem Konsolenentwickler Nintendo in Sachen Spielen. So würde er gern Nintendo-Spiele auf einer Microsoft-Plattform sehen. Am 17. Dezember erscheint bereits Microsofts aufgekauftes Flaggschiff Minecraft auf der Wii U. Microsoft hatte Minecraft im vergangenem Jahr aufgekauft.

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News