PlayStation Now: Ab sofort Anmeldung zur Beta möglich

von Micky Auer (16. Dezember 2015)

Langsam aber sicher nimmt auch hierzulande der schon seit längerer Zeit seitens Sony angekündigte Spiele-Streaming-Dienst PlayStation Now gestalt an. Konkret könnt ihr euch ab sofort zum Beta-Test anmelden. Der Test ist für Deutschland, die Niederlande, Belgien, Frankreich und Luxemburg angekündigt und soll einen Monat andauern.

Mit PlayStation Now sollt ihr Spiele, die für die PlayStation 3 erschienen sind, per Stream auf eurer PlayStation 4 zocken können. Das bedeutet, dass weder ein Download, noch das Einlegen eines Datenträgers erforderlich sind. Im Zuge des Beta-Tests stehen vorerst nur 20 Spiele zur Verfügung. Das Programm soll danach aber stark erweitert werden.

Im Blog von Sonys PlayStation-Seite heißt es dazu wie folgt:

"Meldet euch ab sofort für unsere einmonatige PlayStation Now Beta an und testet den Dienst selbst – durchsucht die umfangreiche Bibliothek von PS3 Titeln, wählt ein Spiel aus und zockt drauf los. Spielt soviele Spiele wie ihr möchtet, so oft ihr möchtet, für einen ganzen Monat!"

Dort habt ihr auch die Möglichkeit, euch direkt für die Teilnahme anzumelden. Auch gibt Sony die technischen Voraussetzungen bekannt, um ein optimales Spieleerlebnis zu gewährleisten. Empfohlen wird seitens Sony eine 5MbpS+ Verbindung. Die internen Tests bei Sony haben ergeben, dass sich bei dieser Bandbreite nur eine geringe Latenz ergibt. PlayStation Now testet die vorhandene Verbindung bei jedem Spiel und optimiert die Qualität automatisch, wenn die Mindestanforderung überschritten wird.

Insgesamt soll der Streaming-Dienst eine Erfahrung bieten, die der des lokalen Spielens direkt auf der Konsole in nichts nachsteht. Die geschlossene Beta soll die Möglichkeit bieten, die Erfahrung der Spieler mit unterschiedlichen Verbindungsgeschwindigkeiten zu teilen und zu prüfen. Im Anschluss daran soll der Dienst unter Bezugnahme auf die Rückmeldungen der Tester noch weiter verbessert werden.

Der Stream soll permanent laufen. Es soll dann also tatsächlich kein Herunterladen, keine Installationen und keine Aktualisierungen mehr geben. Alle Funktionen werden serverseiig ausgeführt. Dazu zählen auch alle PSN-Funktionalitäten wie zum Beispiel Freundeslisten und Trophäen.

1 von 34

Playstation 4: Hardware, Zubehör, Spiele

Auch wenn sich die PlayStation 4 hervorragend verkauft, heißt das für Hersteller Sony nicht, dass sich die Firma nun auf den Lorbeeren ausruht und einfach zusieht, wie das Geld in die Firmenkasse fließt. Das Angebot rund um die etablierte Marke wird ständig erweitert. So wurde seites Sony erst kürzlich die Smartphone-App PlayStation Messages angekündigt.

Einer der größten Kritikpunkte seitens der Konsumenten ist die Abwesenheit konsolenexklusiver Spiele. Auch diesen Umstand möchte die japanische Firma in naher Zukunft in Angriff nehmen und verspricht, dies für 2016 zu ändern.

Tags: Hardware   Beta  

Kommentare anzeigen
The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News