Pokémon Go: Auch in eurer Nähe gibt es eine Pokémon-Kolonie

von Micky Auer (21. Dezember 2015)

John Hanke von Entwickler Niantic Labs sagt, dass Pokémon überall sind. "Wenn ihr das Haus verlasst, vergehen keine fünf Minuten, bevor ihr auf ein Pokémon trefft. Denn es gibt Pokémon-Ansammlungen in der Nähe jedes Spielers", sagt er gegenüber der englischsprachigen Seite Venture Beat. Er hat auch allen Grund dazu, denn schließlich ist er mit der Entwicklung von Pokémon Go betraut. Das Spiel soll eure tatsächliche Umgebung mithilfe augmentierter Realität zu virtuellem Leben erwecken. Sprich: Ihr sollt Pokémon finden und fangen können, indem ihr eure Umwelt durch euer Smartphone betrachtet.

Pokémon-Gyms werden allerdings etwas seltener zu finden sein, meint Hanke. Dennoch soll es sie geben, denn schließlich sollt ihr eure gefangenen Pokémon ja auch trainieren können, damit sie gegen andere Spieler im Kampf antreten können. Es wird jedoch etwas mehr Anstrengung und Aufwand erfordern, dorthin zu gelangen. Wie im richtigen Leben also.

Die Pokémon werden in Umgebungen "leben", die mit ihrem Typ kompatibel sind. So sollt ihr zum Beispiel Pokémon vom Typ Wasser auch tatsächlich in der Nähe von Gewässern, wie Flüssen, Teichen, Seen oder gar dem Meer finden können. "Es kann sein, dass gewisse Pokémon nur in bestimmten Regionen auf der Welt vorkommen werden. Das trifft vor allem auf besonders seltene Pokémon zu, die es nur an wenigen Orten geben wird", erklärt Hanke. Die Pokémon, die sich dann in eurer Nachbarschaft finden, sind vielleicht nicht unbedingt die seltensten in eurer Heimat, aber an einem anderen Ort auf der Welt könnten sie dies sehrwohl sein.

Ihr müsst aber keine Angst haben, dass euch durch dieses Konzept im Endeffekt einige Pokémon in eurer Sammlung fehlen könnten. Denn wie es sich für die Reihe gehört, kann auch getauscht werden. Es soll kompetitive Veranstaltungen geben, auf denen Spieler ihre regionalen Pokémon gegen exotischere Fänge tauschen können. Hanke fügt noch hinzu: "Ihr werdet nicht alle Pokémon selbst fangen können, es sei denn, ihr nehmt euch die Zeit, die ganze Welt zu bereisen."

Pokémon Go entsteht in Zusammenarbeit mit Nintendo und soll 2016 für Android und iOS erscheinen. Einen genauen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht. Zu den Unterstützern gehört mittlerweile auch Google, die satte 26 Millionen Dollar in das Projekt investieren.

Tags: Shigeru Miyamoto   Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News