Wer ist eigentlich? #133: Lady Maria aus Bloodborne

von Frank Bartsch (03. Januar 2016)

In der heutigen Ausgabe von „Wer ist eigentlich?“ geht es mal wieder um einen Charakter aus dem Spiel Bloodborne.

Die Geschichte zu Maria erfahrt ihr komplett aus dem Spiel, ihr müsst nur die Augen offen halten und das eine oder andere hinzu dichten, damit die Theorie auch nachvollziehbar wirkt – so ist das eben bei Spielen des Herstellers From Software.

Lady Maria ist ein Bossgegner in der Erweiterung „The Old Hunters“ in Bloodborne. Ihr findet sie in einer misslichen Lage vor. Die junge Frau sitzt auf einem Stuhl in dem astralen Glockenturm. Um sie herum findet ihr eine Pfütze aus Blut. Es scheint, als wolle sich die Dame das Leben nehmen. Doch wie konnte es soweit kommen?

Dazu solltet ihr wissen, dass euch die Erweiterung „The Old Hunters“ in der Zeit zurück versetzt. Ihr reist in eine Zeit, bei welcher die Jagd auf üble Monster noch viel populärer gewesen ist, als zu der Zeit von Bloodborne selbst.

Das merkt ihr unter anderem daran, dass ihr in dem DLC auf viele andere Jäger trefft (die euch ebenfalls als Beute ansehen).

Maria ist auch eine Jägerin. Die Beschreibung ihrer Klamotten, die ihr nach einem erfolgreichen Kampf erwerben könnt und auch die hilfreiche Puppe im Traum des Jägers geben euch verschiedene Hinweise, weshalb Maria sich das Leben nehmen wollte.

Maria ist nämlich unglücklich in Gehrman, den alten Jäger, verliebt gewesen. Gehrman war wohl ihr Lehrmeister und ihr gegenüber offenbar auch nicht abgeneigt. Doch er hat sich wohl sehr schwer getan diese Zuneigung auch zu zeigen.

Dass er mit Frauen nicht so recht umzugehen wusste, zeigt sich ebenfalls im Traum des Jägers. In der Werkstatt könnt ihr auch einen Blick auf Gehrmans Bibliothek werfen. Ziemlich viele Bücher drehen sich um den Umgang mit Frauen bzw., wie man(n) mit ihnen eine Konversation betreibt. Der gute Gehrman war also mindestens sehr schüchtern.

Doch seine Verbundenheit zu Maria seht ihr auch an der Puppe. Sieht sie Maria nicht verdächtig ähnlich? Es ist durchaus möglich, dass Gehrman die Puppe nach Marias Vorbild fertigte, damit er im Traum nicht so einsam ist. Und auch wenn ihr Maria besiegt habt, so gibt euch die Puppe einen Hinweis, dass sie sich etwas seltsam, aber auch irgendwie befreit fühlt. Klingt nach einem Zusammenhang…

Und während sich Gehrman eher zurückzieht, wächst Marias Verzweiflung. Ist sie nicht gut genug für Gehrman? Weshalb stößt er sie zurück? Die junge Frau muss hoffnungslos in ihn verliebt gewesen sein. Für sie gibt es offenbar nur den Ausweg des Selbstmords.

Neben Marias Stuhl befindet sich ein kleiner Tisch, darauf findet ihr unter anderem ein gerahmtes Bild. Doch das Glas scheint zersprungen zu sein. Hat Maria hier Gehrmans Bild wutentbrannt zerstört?

Vielleicht hat sie sich aber auch nicht wegen der nicht erwiderten Liebe töten wollen, sondern allein wegen den äußeren Umständen? Immerhin hat die Jagd überhandgenommen und die Jäger sind maßlos geworden. So maßlos, dass sie selbst Ggottgleiche Wesen angreifen (deshalb trefft ihr auch auf den Waisenknaben des Kosmos).

Außerdem finden wüste Versuche statt, die gründlich schief gegangen sind, wie ihr auf dem Weg zu Maria feststellt. Die Ergebnisse dieser Experimente sind missgebildete Wesen, die mitunter Lady Maria verehren. Könnte sie die Versuchsleiterin gewesen sein?

Maria könnte deswegen so verzweifelt, so von sich selbst als Jäger angeekelt gewesen sein, dass sie eher den Freitod wählt.

Es gibt sogar die Theorie, dass Maria mit der Königin der Ekelblüter verwandt ist. Diese etwas launige Königin kann leicht von den Toten wieder erweckt werden. Und vielleicht verhindert diese Verwandtschaft das Ableben von Maria? Immerhin geht es ihr trotz des hohen Blutverlustes ganz gut und sie liefert euch einen packenden Kampf.

Vielleicht seid ihr aber auch einfach nur zur rechten Zeit da gewesen, bevor Maria zu viel Blut verloren hat.

Maria verwendet im Kampf übrigens ihr eigenes Blut, wodurch sie ihre Waffe, das Rakyuo noch verstärkt. In der letzten Phase ihrer Gegenwehr nutzt sie zudem Feuer, um gegen euch zu bestehen.

Und während ihr Marias Ausrüstung beim Badboten mit Einsicht erwerben könnt, so müsst ihr für die Waffe ein durchaus größeres Wagnis eingehen.

Das Rakuyo findet ihr nämlich im Brunnen im Fischerdorf. Doch dafür müsst ihr erst zwei ziemlich wehrhafte Fischwesen besiegen, welche die Waffe bewachen.

1 von 12

Wer ist eigentlich Lady Maria?

Erster und bislang einziger Auftritt:

  • Bloodborne – The Old Hunters

Besondere Merkmale:

  • kämpft mit Blut und Feuer
  • versuchte sich selbst zu ermorden
  • war verzweifelt verliebt
  • starke und bewegliche Bossgegnerin

So viel zu Lady Maria. Nächste Woche geht es bei Wer ist eigentlich? mit einem anderen Charakter weiter. Wer es wohl dieses Mal sein wird?

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Tags: Singleplayer   Koop-Modus   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bloodborne - The Old Hunters
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Bloodborne - The Old Hunters

Alle Meinungen