Gaming-PC für 30.000 Dollar: Youtuber baut den Über-Rechner

von David Dieckmann (04. Januar 2016)

Ein kanadischer Youtuber zeigt in einem Video, wie er einen Spiele-PC im Wert von rund 30.000 Dollar (etwa 27.500 Euro) zusammenbaut. Der Rechner verfügt unter Anderem über sieben Grafikkarten und kann Spiele auf sieben Monitoren gleichzeitig laufen lassen - mit über 100 Bildern pro Sekunde.

Der Youtuber LinusTechTips zeigt in seinem Video, wie weit ihr es theoretisch treiben könnt, wenn ihr den wirklich fettesten Spielerechner der Welt bauen wollt. Ein herkömmlicher Spiele-PC bewegt sich für gewöhnlich im Preisrahmen zwischen 800 und 1.500 Euro. Was es für das rund 30-fache des Preises gibt, kann sich sehen lassen.

Im Inneren des Monster-Rechners arbeiten gleich zwei "Intel Xeon E5 2697 V3"-Prozessoren. Die arbeiten mit jeweils 12 Kernen und kommen normalerweise in Servern zum Einsatz. Insgesamt arbeitet der Rechner also mit 24 Prozessorkernen à 2,6 Gigahertz. Kostenpunkt: Rund 6.500 Euro.

Ebenfalls wild ist die Grafikleistung des Rechners. Verbaut sind Grafikchips von AMD, genauer gesagt das Modell "R9 Nano" für 600 bis 700 Euro pro Stück. Eingebaut sind aber nicht nur eine oder zwei, sondern gleich sieben dieser Hochleistungs-Grafikkarten. Um diese Karten zu kühlen, kommt eine maßangefertigte Wasserkühlung zum Einsatz, die extra für dieses Vorhaben entstand.

Einen großen Satz nach vorn macht der Rechner preislich außerdem wegen der Monitore. Mit dazu gehören nämlich ganze sieben Bildschirme mit je 34 Zoll à 1.300 Euro. Wie der Über-Rechner entsteht, welche Probleme bei so einem System alleine in puncto Stromversorgung und Kühlung aufkommen und welche beachtlichen Leistungen er vollbringen kann - das seht ihr im Video:

Nicht schlecht! Da kann selbst der 5.000 Euro teure Skyrim-Rechner nicht mithalten, den spieletipps einst zusammenbaute. Wer sich übrigens mehr für die technischen Details eines Rechners interessiert, sollte einmal einen Blick in unseren Blickpunkt werfen: So funktioniert ein PC.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News