Fallout 4: Spieler erschafft Bioshock-Infinite-Siedlung

von Daniel Kirschey (13. Januar 2016)

Dass Spieler in Fallout 4 kreativ sein können, beweisen die vielen Modifikationen und Videos, die euch riesige Gebäude, neue Waffen oder sogar eine neue Benutzeroberfläche bringen. Ab und zu baut irgendjemand in Fallout 4 eine Siedlung, die nach einem AT-AT aus Star Wars aussieht. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch beeindruckend. Nun hat ein Spieler die Stadt Columbia aus Bioshock Infinite nachgebaut.

Dazu benutzt er nicht nur die schon gegebenen Grafiken, Möbel und Gebäudestücke aus dem Hauptspiel, sondern behilft sich auch mit einer Modifikation, die beispielsweise die ganzen Poster von Comstock und anderen in das Spiel bringt. Außerdem findet ihr auch die riesigen und detaillierten Statuen, die ihr aus Bioshock Infinite kennt. Alles schwebt in der Luft und ist über Brücken, Leitern und Treppen zugänglich.

Das Video ist zudem außergewöhnlich gut präsentiert, da im Hintergrund das Lied "Will The Circle Be Unbroken" aus Bioshock Infinite läuft. Das gibt den Aufnahmen im Video noch einmal die bekannte Bioshock-Atmosphäre, die so viele Spieler aus dem eigentlich Spiel kennen und lieben.

Na, spielt ihr auch noch wie verrückt Fallout 4? Falls ihr einmal zu viel Fallout spielt, solltet ihr die Anzeichen kennen, die euch zeigen, dass ihr es vielleicht ein wenig übertreibt: "15 Anzeichen, dass du zu viel Fallout gespielt hast". Aber ehrlich: Eigentlich könnt ihr gar nicht zu viel Fallout spielen, oder?

Tags: Mod   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News