EA: "Wir wollen das Vertrauen der PC-Spieler zurückgewinnen"

von Daniel Kirschey (28. Januar 2016)

Da hat sich Electronic Arts aber etwas vorgenommen. Der amerikanische Konzern will das verlorenen Vertrauen der vielen enttäuschten PC-Spieler dieser Welt wieder zurückgewinnen, wie das englische Magazin The Market for Computer and Videogames berichtet.

So hätte EA mit den vorallem technisch unausgereiften PC-Veröffentlichungen wie beispielsweise Sim City und Battlefield 4 viele PC-Spieler frustriert. Deshalb habe seitdem die Firma mit einigen Aktionen, wie beispielsweise der Möglichkeit Spiele wieder zurückzugeben und regelmäßigen kostenlosen Spielen, versucht das Vertrauen der PC-Spieler und Origin-Nutzer wieder herzustellen.

Mit Origin-Access, dem neuen Service von EA für den PC, will das Unternehmen nun auch PC-Spielern anbieten, für eine monatliche Gebühr Spiele herunterladen und zocken zu können. "Wir sind auf dem Weg das Vertrauen der PC-Spieler wiederzugewinnen." erklärt Peter O'Reilly, Marketing-Verantwortlicher bei Origin.

1 von 30

Sim City: So entsteht eure Traumstadt!

Mit den neuen Origin-Diensten habe EA sich darauf fokussiert, Spielern ein besseres Spielerlebnis zu bringen, berichtet Peter O'Reilly. "Wir freuen uns über den Fortschritt, den wir gemacht habe, drängen uns aber dazu, immer weitere Innovationen für die Spieler zu finden.", führt er weiter aus.

Ob das EA mit Origin und Origin Access gelingt - das entscheidet ihr. Zukunftspläne gibt's zumindest auch schon: Für Origin-Access sollen noch mehr Spiele kommen, auch von anderen Herstellern.

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?

Tags: Origin  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News