Fußballverein VfL Wolfsburg heuert Fifa-Zocker an

von Frank Bartsch (05. Februar 2016)

Das Bundesliga-Team VfL Wolfsburg hat jetzt zwei professionelle Fifa-Zocker unter Vertrag genommen. Die Spieler treten fortan bei E-Sport-Turnieren in den Vereinsfarben der Wolfsburger auf.

Nein, das ist kein verfrühter Aprilscherz. Das Nachrichtenmagazin BBC hat einen der aktuellen Neuverpflichtungen des Vereins interviewt.

Der 22jährige David Bytheway aus dem englischen Wolverhampton trat vergangenes Jahr im Rahmen des Fifa Interactive World Cup auf verschiedenen Turnieren in Las Vegas, New York und Rio De Janeiro an.

David ist nun einer von zwei Spielern, die unter Vertrag in Wolfsburg stehen. Auf E-Sport-Turnieren repräsentiert er fortan den Bundesliga-Verein. Er trägt das Trikot von Wolfsburg und streamt auch Spiele im Namen des VW-Clubs.

Doch warum geht Wolfsburg diesen Schritt? Laut Bytheway ist es einfach ein neuer Markt für den professionellen Fußball. Der Fifa-Spieler sieht für andere Ligen ebenfalls Potenzial und glaubt, dass sich künftig auch weitere Vereine beteiligen werden.

E-Sport tritt immer mehr ins Rampenlicht. Verschiedene Sponsoren schicken bereits ihre Teams ins Rennen, gespielt wird um Millionenbeträge und leider kommt es auch immer wieder zu Skandalen, wie Doping, bei solchen Veranstaltungen.

1 von 50

FIFA 16 - Die 50 stärksten Spieler

Der virtuelle Fußball ist seit Jahren fester Bestandteil der Sportspiele. Wie sich die aktuelle Version von EAs Fifa-Reihe schlägt, erfahrt ihr aus dem spieletipps-Test "Fifa 16: So sollte virtueller Fußball aussehen".

Dieses Video zu Fifa 16 schon gesehen?

Tags: Multiplayer   E-Sport  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fifa 16

Fifa-Serie



Fifa-Serie anzeigen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News