The Witness: Für manche ist das neue Spiel "zum Kotzen"

von Jakob Pietras (10. Februar 2016)

The Witness ist mit seinen zahlreichen Rätseln ein gemächliches Abenteuer. Es gibt jedoch Menschen, denen beim Spielen das Gleiche passiert, wie bei mit vollem Magen drei Runden Achterbahn fahren. Beim Zocken von The Witness beklagen sich nämlich jetzt einige Spieler, dass ihnen schon nach wenigen Minuten schlecht wird.

Das hat nichts mit Gewaltdarstellung oder den Horrorsequenzen zu tun. Von denen gibt es in The Witness nämlich keine. Sondern eher mit der sogenannten Reise- oder Bewegungskrankheit (auch bekannt als Motion Sickness). Ein Spieler berichtet in dem Diskussions-Beitrag auf Steam, dass er ein bis zwei Stunden nach dem Spiel im Bett lag, "am Rande des Kotzens".

In einem Eintrag im Internet-Forum Reddit, schreibt ein Spieler, ihm würde schon nach kurzer Zeit schlecht und er spekuliert, ob das am Sichtfeld oder der Bewegung im Spiel liegt. Er habe das auch sonst in keinem anderen Spiel so drastisch erlebt.

"Es kommt nicht oft vor, dass mir übel wert, wenn ich Spiele aus der Ego-Perspektive spiele, aber dieses Spiel kann ich nicht genießen, ohne nach kurzer Zeit an Übelkeit zu leiden. [...] Irgendwas ist seltsam an den Bewegungen des Charakters oder dem Blickfeld. Ich habe die Einstellungen verändert, aber es hat nichts geholfen", berichtet Reddit-User ImSoDan.

Der Schöpfer von The Witness, Jonathan Blow, hat bereits reagiert und eine Aktualisierung veröffentlicht. Diese Test-Verbesserung mit dem Namen "Experimental Anti-Motion-Sickness Update #1" hat er Ende Januar für die PC-Version des Spiels veröffentlicht. Sie enthält folgende Änderungen, um dem Problem Herr zu werden:

  • weiteres Sichtfeld (also wie viel ihr von der Spielwelt sehen könnt)
  • vollständiges deaktivieren der Kopfbewegung des Spielcharakters
  • schnellere Beschleunigung, wenn der Spielcharakter anfängt, zu gehen oder zu laufen

Ob diese Veränderungen zu ruhigeren Mägen führen, wird sich herausstellen. Wenn euer Magen nicht zum leichten Überschnappen neigt und ihr neugierig seid, könnt ihr euch hier den Trailer zur Veröffentlichung ansehen.

Sollte euch beim Zocken von The Witness schlecht werden, installiert die Vorab-Aktualisierung in Steam. Und seht vor Allem davon ab, das Spiel mit einer "Virtual Reality"-Brille wie Oculus Rift oder PlayStation VR zu spielen. Hauptsache ihr pinkelt beim Spielen nicht in eine Flasche ...

Wie seht ihr das? Habt ihr das gleiche Problem und gehen euch langsam die Papiertüten aus? Oder könnt ihr das nicht nachvollziehen? , wenn euer Körper sein Recht verlangt?

Tags: Indie   Update  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Witness
Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News