Quantum Break: Neues Video, PC-Version und "Xbox One"-Bundle angekündigt

von Sören Wetterau (11. Februar 2016)

Freude bei PC-Spielern: Quantum Break, das kommende Spiel der "Alan Wake"-Macher Remedy Entertainment, erscheint nicht nur für Xbox One. Stattdessen erfolgt die Veröffentlichung voraussichtlich am 5. April auch für Windows 10.

Dies bestätigt Microsoft auf seiner hauseigenen Website und nennt dort noch weitere Details. Demnach erhalten Spieler, die Quantum Break digital auf dem Xbox Live Marktplatz vorbestellen, die "Windows 10"-Version gratis dazu. Diese könnt ihr anschließend über den Windows Store herunterladen. Praktisch dabei: Speicherstände werden zwischen beiden Versionen ausgetauscht, wodurch ihr das Spiel beispielsweise auf der Xbox One beginnen und am PC beenden könnt. Das Vorbestellerangebot endet am 4. April 2016.

Des Weiteren läuft Quantum Break auf dem PC nur mit Windows 10, da das Action-Spiel zwingend auf die neue Grafikschnittstelle DirectX 12 setzt. Die Hardware-Anforderungen fallen dementsprechend ziemlich happig aus.

Minimale Anforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
  • DirectX: 12
  • Prozessor: Intel Core i5-4460 mit 2,70 GHz oder AMD FX-6300
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 760 oder AMD Radeon R7 260x
  • Videospeicher: 2 GB
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Festplattenspeicher: 55 GB

Empfohlene Anforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
  • DirectX: 12
  • Prozessor: Intel Core i7 4790 oder AMD Äquivalent
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce 980 Ti oder AMD Radeon R9 Fury X
  • Videospeicher: 6 GB
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Festplattenspeicher: 55 GB

Zusätzlich zur PC-Ankündigung gibt es ein neues Video, welches aus sogenannten "Live Action"-Szenen besteht. Echtes Spielmaterial bekommt ihr demnach nicht zu sehen, sondern lediglich mit Schauspielern gedrehte Action-Sequenzen.

Interessant für Käufer auf der Xbox One ist die Tatsache, dass sämtliche Exemplare von Quantum Break eine Kopie von Alan Wake inklusive beider Erweiterungen für die Xbox 360 enthalten. Dank der Abwärtskompatibilität könnt ihr Remedys letztes Spiel auch auf der Xbox One spielen. Wer Quantum Break bei teilnehmenden Händlern oder im Xbox Live Marktplatz vorbestellt, bekommt außerdem noch Alan Wake's American Nightmare oben drauf.

Wer weder einen leistungsfähigen PC noch eine Xbox One besitzt, für den bietet Microsoft ein spezielles Bundle an. Das besteht auf einer weißen Xbox One mit 500 GB Festplatte und Quantum Break inklusive Alan Wake. Das Paket erscheint voraussichtlich ab dem 29. März und wird zumindest in den USA rund 350 Dollar kosten.

Quantum Break wird übrigens ein reines Solo-Abenteuer und kommt ohne Mehrspieler-Partien aus. Mehr zum Spiel erfahrt ihr im Blickpunkt "10 Solo-Kampagnen, die 2016 zu einem großartigen Jahr machen könnten".

Tags: Video   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Quantum Break
Nach Twitch-Bann wegen zu viel Haut: Streamerin startet Karriere auf Youtube

Nach Twitch-Bann wegen zu viel Haut: Streamerin startet Karriere auf Youtube

Die ehemalige Twitch-Streamerin Zoie Burgher wechselte kürzlich mit ihren Spiele-Streams zu Youtube. Der Grund: Tw (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Quantum Break

Teki_72
63

Alle Meinungen