Erweiterungen zu Fallout 4: Namen, Inhalte, Preise und Termine bekannt

von Sören Wetterau (16. Februar 2016)

Endlich Nachschub für Fallout 4: Bethesda gibt auf seinem hauseigenen Blog die ersten Informationen zu den kommenden Erweiterungspaketen bekannt. In den folgenden Monaten veröffentlicht der Entwickler vorerst drei DLCs mit den Namen Automatron, Wasteland Workshop und Far Harbor. Noch mehr Erweiterungen sollen später folgen, womit der Gesamtwert auf über 60 Euro steigt.

Aufgrund der neuen DLC-Pläne steigt auch der Preis des Season Pass. Ab dem 1. März 2016 wird der Pass rund 50 Euro kosten anstatt der jetzigen 30 Euro. Für Spieler, die schon im Besitz des Passes sind, ändert sich inhaltlich und finanziell nichts - sie erhalten trotzdem alle kommenden Erweiterungen. Interessierte Nutzer, die bislang gewartet haben, sollten sich aber demnach beeilen mit dem Kauf.

Im Folgenden die ersten Informationen zu den drei DLC-Ankündigungen:

Automatron:

  • Veröffentlichung: März 2016
  • Preis: 9,99 Euro
  • Inhalt: "Der geheimnisvolle Mechanist hat eine Horde übler Roboter ins Commonwealth geschickt, darunter auch das hinterhältige Robohirn. Jagt die Roboter und verwendet ihre Bauteile, um eure eigenen Roboter-Begleiter und Mods zu erschaffen. Wählt aus Hunderten Mods, unterschiedlichen Körperteilen, Rüstungen, Fähigkeiten und Waffen wie beispielsweise der brandneuen Blitzwaffe. Ihr könnt sogar ihre Farben anpassen und ihre Stimmen auswählen."

Wasteland Workshop

  • Veröffentlichung: April 2016
  • Preis: 4,99 Euro
  • Inhalt: "Entwerft mit dem Wasteland Workshop Käfige und stellt diese auf, um darin Lebewesen lebendig zu fangen - von Raidern bis zu Todeskrallen! Zähmt gefangene Kreaturen oder stellt euch ihnen im Kampf und tretet sogar gegen andere Siedler an. Der Wasteland Workshop bietet ebenfalls eine Reihe neuer Design-Optionen für eure Siedlungen wie beispielsweise Nixie-Röhren-Beleuchtung, Buchstabensätze, Taxidermie und vieles mehr!"

Far Harbor

  • Veröffentlichung: Mai 2016
  • Preis: 24,99 Euro
  • Inhalt: "In einem neuen Fall der Detektei Valentine begebt ihr euch auf die Suche nach einer jungen Frau und einer geheimen Synth-Kolonie. Ihr reist von der Küste Maines zur geheimnisvollen Insel Far Harbor, wo höhere Strahlungswerte eine noch sehr viel bedrohlichere Welt geschaffen haben. Erlebt den wachsenden Konflikt zwischen Synths, den Kindern des Atoms und den Bewohnern der Stadt. Wird es euch gelingen, Frieden nach Far Harbor zu bringen, und um welchen Preis? Far Harbor hat die größte Landmasse aller Add-on-Inhalte, die wir je erstellt haben, und bietet neue Quests für die Fraktionen, Siedlungen, tödliche Kreaturen und Dungeons. Werdet mit neuen, hochstufigeren Rüstungen und Waffen noch stärker. Die Wahl liegt ganz bei euch."
1 von 101

Fallout - die ganze Wahrheit bis Fallout 4

Für alle Erweiterungen plant Bethesda mit einer Beta-Phase auf allen Plattformen. Für die könnt ihr euch auf Bethesda.net anmelden. Werdet ihr als Tester ausgewählt, bekommt ihr den vollständigen DLC geschenkt und müsst ihn euch nicht mehr kaufen.

Neben den Bezahlerweiterungen arbeitet Bethesda zudem an kostenlosen Inhalten. Dazu gehört zum Beispiel der überarbeitete Überlebensmodus, den der Entwickler schon vor einigen Tagen andeutete. Außerdem sind Grafik- und Spielverbesserungen schon in Planung, ebenso wie das Creation Kit. Damit könnt ihr eigene Modifikationen erstellen oder spielen, sowohl auf dem PC, als auch auf der Konsole.

Der Überlebensmodus und das Creation Kit befinden sich laut Bethesda in der Testphase, weshalb es schon bald neue Details geben soll. Wann genau, lässt das Unternehmen jedoch offen.

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?

Tags: DLC   Singleplayer   Open World  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News