10 Tipps wie ihr eurer alten Konsole neues Leben einhaucht

von Micky Auer (22. Februar 2016)

Kennt ihr das? Jahrelang steht sie im Mittelpunkt, liefert euch stundenlang Abenteuer, Spaß und Entspannung. Dann kommt ein neues, besseres Modell auf den Markt und langsam aber sicher wird sie ein Opfer von Staubfraß, bis sie zur Platzverschwendung verkommt. Die Rede ist von eurer ehemaligen Lieblingskonsole.

Das muss aber nicht sein. Auch wenn das alte Gerät nicht die tolle Auflösung ihrer Nachfolger bringt, die Partikeleffekte nicht so üppig sind und der Controller nicht über ein Touch-Pad verfügt, so hat das Gerät nicht umsonst für so lange Zeit zu eurer Unterhaltung beigetragen. Es wäre doch jammerschade, das einfach so als Vergangenheit abzuhaken, wenn doch noch so viel Leben in der Konsole steckt! Ihr müsst es nur aus ihr rausholen.

Schaut euch mal diese zehn Tipps an. Vielleicht ist was für euch dabei, das euch auf die Idee bringt, eurem ehemaligen Lieblingsgerät wieder einen Ehrenplatz in eurer Unterhaltungsmaschinerie zu verschaffen. Denn: Die Konsole - egal welche - hat es sicher verdient.

Nummer 1: Sorgt für die beste Verkabelung

Der Start in ein neues Leben: Gute Verkabelung.Der Start in ein neues Leben: Gute Verkabelung.

Nehmt euch die Zeit und reinigt eure alten Geräte mitsamt Controller. Die langen Jahre, die sie im Dienst verbracht haben, muss man ihnen nicht zwingend ansehen. Schon das Putzen bringt viel von dem alten Glanz zum Vorschein, den ihr in Erinnerung habt, seit ihr die Verpackung zum ersten Mal geöffnet habt.

Dann kümmert euch um die Einstellungen an eurem Fernseher. Moderne HDTV-Geräte sind natürlich so eingestellt, dass sie die bestmögliche Bildqualität liefern, vor allem für neue Konsolen. Aber das heißt nicht, dass die alten Geräte darauf nicht mehr laufen. Nur wenige Leute schauen sich die Einstellungen des Fernsehers und das dazugehörige Handbuch genau an. Wühlt euch da mal durch und ihr werdet erstaunt sein, wie gut eure alten Spiele auf dem neuen Fernseher aussehen können.

Die Konsolen selbst erlauben mitunter eine Anpassung des Ausgabesignals. Experimentiert ein wenig herum und findet die für euch ideale Lösung. Und dann ist da natürlich noch die Frage des Anschlusses. Auch hier solltet ihr euch die Zeit nehmen, wenn ihr selbst nicht über das nötige technische wissen verfügt, und eine passende Kabelverbindung herstellen. Vielleicht weiß ein guter Freund Rat oder ihr fragt bei einem Elektrofachhändler nach, wie ihr eure Konsole optimal für euren Fernseher verkabeln könnt.

All dies dauert tatsächlich nur ein paar Minuten (plus eventuell ein Besuch im Elektrofachladen). So mancher hat hierbei schon eine positive Überraschung erlebt.


Nummer 2: Es muss nicht immer das neueste Spiel sein

Gut, der hier hat echt viel zu tun. Quelle: Gamer HorizonGut, der hier hat echt viel zu tun. Quelle: Gamer Horizon

Ja, wir wissen: Neue Spiele sind toll. Vor allem, wenn ihr euch schon lange darauf gefreut habt. Aber viele der älteren Spiele für Xbox 360, PlayStation 2 oder 3 oder gar Nintendo Wii sind heute noch so gut wie damals, als sie neu auf den Markt gekommen sind. Ein gutes Spiel braucht nicht die neueste Grafik, es braucht aber ein zeitlos gutes Design, eine mitreißende Geschichte und eine ordentliche Technik.

Gerade jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür, all die schönen älteren Spiele zu probieren, die euch damals entgangen sind. Oft findet ihr gute Spiele zu einem tollen Preis, so dass ihr mitunter einen ganzen Karton voller Perlen ergattern könnt, anstatt ein nagelneues aktuelles Spiel zum Vollpreis. Schaut euch mal auf Händlerseiten um. Oft gibt es Software unter zehn Euro, die vor gar nicht so langer Zeit noch vollpreisig in den Läden standen.

Es sei denn, natürlich, ihr definiert "gutes Spiel" ausschließlich über "aktuelle Top-Grafik". Dann verschwendet ihr natürlich eure Zeit. Aber mal ehrlich: Ihr wisst sicher, was euch dadurch alles entgehen könnte.

Nummer 3: Nutzt eure alte Konsole als Media Center

Vieles davon kann eure alte Konsole auch.Vieles davon kann eure alte Konsole auch.

Eine der besten Methoden, einer Konsole wie der PS3, der Wii oder der Xbox 360 eine neue Daseinsberechtigung zu verschaffen, ist der Einsatz als Media Center. Speziell PS3 und Xbox 360 verfügen über alle möglichen Apps für Video Streaming und Musikdienste. Einige davon funktionieren sogar noch für die erste Xbox und die PlayStation 2!

Bevor ihr also Geld in ein neues dezidiertes Gerät für Streaming und Musik investiert, überlegt euch, ob nicht eure alten Konsolen den Zweck erfüllen, den ihr im Auge habt. Und wenn ihr es euch erlauben könnt und es so wollt, was spricht dagegen, die neuen Geräte im Wohn- oder Spielezimmer stehen zu haben, während die älteren ins Schlafzimmer wandern? Oder umgekehrt, ganz nach Belieben.

Denn selbst wenn eure alte PS3 nicht mehr für Spiele zum Einsatz kommen sollte, BluRays und DVDs spielt sie immer noch wie ein Profi ab.

Nummer 4: Installiert neue Firmware

Mit der richtigen Firmware stehen euch ungeahnte Möglichkeiten offen. Quelle: Youtube, Megan PalmerkMit der richtigen Firmware stehen euch ungeahnte Möglichkeiten offen. Quelle: Youtube, Megan Palmerk

Das gute an älteren, aber noch nicht gänzlich veralteten, Konsolen ist der Umstand, dass die "Homebrew-Community" einen Narren an ihnen gefressen hat. Sie sind populär, die Technik ist für Könner leicht zu beherrschen und es gibt alles mögliche, was ihr damit anstellen könnt.

Die Möglichkeiten eines gekonnten Hacks oder die Installation neuer Firmware sind nahezu grenzenlos. Am Ende kann es sein, dass eure Konsole vom Innenleben und der Leistung her durchaus mit einem PC mithalten kann, oder einer frisch gehackten Linux-Box. Oder ihr öffent Tür und Tor zur Welt des "Homebrew Gaming", der Emulation oder jede Menge anderer Dinge, die euch durch die Original-Firmware versperrt blieben.

Zusätzlicher Speicherplatz oder eine Neuzuordnung der Knöpfe auf dem Controller sind da erst der Anfang.


Nummer 5: Baut euch einen Arcade-Automaten

Schick: Selbst eine PS1 kann so einen Neustart bekommen. Quelle: Youtube, Arcade WorldSchick: Selbst eine PS1 kann so einen Neustart bekommen. Quelle: Youtube, Arcade World

Das ist natürlich was für die handwerklich begabten unter euch. Diese Methode des Konsolen-Recyclings ist durchaus etwas aufwändiger, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und verleiht eurem Zuhause den Glanz längst verloren geglaubter Tage in den Hallen voller Münzfresser!

Am einfachsten geht das natürlich, indem ihr eine tatsächlichen Automaten aus der Spielhalle mit einem neuen Innenleben versorgt. Aber wer hat sowas schon in der Garage stehen? Stattdessen empfiehlt es sich, euer eigenes, selbst gestaltetes Arcade-Maschinen zu bauen. Bevor wir euch das aber erklären und ihr dann erstaunt seid, dass unsere Anleitung eher einem Rezept für Tacos gleicht, überlassen wir das lieber den Leuten, die das können. Zum Beispiel einem Herren namens Todd Moore, auf dessen Tech-Blog ihr ein tolle Anleitung finden könnt (gute Englischkenntnisse vorausgesetzt).

Stellt euch vor: Laser-Salven, krachende Explosionen und alle Arten von fiesem Alien-Gezücht, Elfen, Zwerge, Ritter, "Martial Arts"-Meister, Abenteuer ohne Ende in eurer eigenen kleinen Spielhalle! Und all das könntet ihr einer Konsole verdanken, die eigentlich schon ausgedient hat. Tja, weit gefehlt!

Nummer 6: Richtet euch das ultimative Spielezimmer ein

Ein Traum wird wahr: Ein Zimmer nur zum Spielen! Quelle: Home BNCEin Traum wird wahr: Ein Zimmer nur zum Spielen! Quelle: Home BNC

Hauptsächlich finden sich Konsolen im Wohn-/Schlafzimmer von Jugendlichen oder im Wohnzimmer einer Behausung. Wenn ihr den Luxus habt, euch einen Raum zu kapern, den ihr ausschließlich als Spielezimmer nutzen könnt, solltet ihr das auch tun!

Klar, viele von euch reihen ihre Konsolen ordentlich rund um einen zentralen Bildschirm auf. Aber stellt euch vor, ihr hättet einen Rückzugsort, den ihr sofort beim Betreten mit den schönsten Momenten in euren Lieblingsspielen asoziieren könntet! Ein solcher Raum ist natürlich nicht komplett, wenn dort nicht ALLE Konsolen einsatzbereit zur Verfügung stehen.

Selbstredend ist dies dann auch der Raum, in dem eure Spielesammlung einen gebührenden Platz findet. Empirische Werte des Autors: Keine Konsole, egal wie alt sie auch sein mag, wird jemals in Vergessenheit geraten, wenn sie an prominenter Stelle, gut verkabelt und mit stets griffbereitem Kontroller zur Verfügung steht. Keine. Nicht eine. Und wenn sie offen in einem Raum stehen und nicht irgendwo in einem Regal, in der Rumpelkammer, im Keller oder am Dachboden vor sich hin gammeln, bleiben sie auch gut erhalten, weil sie Teil der normalen Putz- und Aufräumarbeiten werden.

Außerdem: Auch wenn so manches Smartphone einen Sprung kriegt, sobald ihr es auch nur schräg anschaut, ein NES kriegt ihr nicht kaputt. (Versucht es bitte nicht.)

Nummer 7: Verwendet die Bauteile für neue Projekte

Fast wie eine Organspende. Quelle: LifehackerFast wie eine Organspende. Quelle: Lifehacker

Auch dieses Vorhaben sollte in erster Linie die eher Technikaffinen unter euch ansprechen. Wenn es euer Gewissen zulässt, empfiehlt sich ein gekonntes Ausweiden eurer alten Konsolen und die Nutzung der Einzelteile für andere Vorhaben. Zum Beispiel könntet ihr die Controller so umgestalten, dass sie am PC oder an euren mobilen Geräten einsetzbar sind.

Oder aber ihr verpasst den oft recht mit großzügigem Innenraum ausgestatteten Maschinen ein neues Innenleben und verwandelt sie auf diese Weise in ein Multiplattformgerät. Oder vielleicht ein Emulations-Zentrum. Ganz ehrlich: Uns läuft ein kalter Schauer über den Rücken, wenn wir daran denken, dass eine ehrwürdige alte Konsole quasi zur Dekoration umgewandelt wird. Aber wenn sie tatsächlich nur noch als Staubfänger fungiert und ihr sonst nichts damit macht, dann wäre es besser, sie auf diese Weise zu ehren als sie komplett zu vergessen.


Nummer 8: Macht eure Konsole tragbar

Marke Eigenbau, gibt es aber auch fertig zu kaufen. Quelle: Xbox DynastyMarke Eigenbau, gibt es aber auch fertig zu kaufen. Quelle: Xbox Dynasty

Konsolen-"Laptops" sind nichts gänzlich Ungewöhnliches mehr. In den meisten Fällen sind auch keine größeren Umbauarbeiten damit verbunden. Es gibt vorgefertigte Behältnisse, die perfekt auf die Architektur von zum Beispiel PlayStation 3 oder Xbox 360 zugeschnitten sind.

Eine persönlichere Note verleiht ihr eurem "Play Boy" oder eurer "Game Box" natürlich dann, wenn ihr selbst entscheidet, wie das Drumherum aussehen soll. Ein Koffer, eine Aktentasche oder auch ein Rucksack könnten diesen Zweck bestens erfüllen. Ein kleiner Bildschirm dazu ist heutzutage auch keine Hexerei. Hauptsache, der Behälter ist groß genug für Konsole, Controller und Kabel.

Speziell, wenn ihr eure nagelneuen Konsolen nicht den Gefahren einer Reise aussetzen wollt, könnt ihr eure älteren Geräte perfekt zu Reisekonsolen umfunktionieren, die euch auch die langweiligsten Hotelaufenthalte und Verwandtenbesuche versüßen können. Gerade dann, wenn der Höhepunkt der Unterhaltung am angestrebten Ziel aus dem Disco-Abend in der Dorfkneipe besteht.

Nummer 9: Holt den höchstmöglichen Geldbetrag raus

Keine Sorge: Ihr kriegt schon echtes Geld für eure alte Konsole.Keine Sorge: Ihr kriegt schon echtes Geld für eure alte Konsole.

Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen wirklich sinnvoller, sich von einem alten Gerät zu trennen. Aber wenn, dann bitte mit Stil! Anstatt ein paar Scheine am Flohmarkt rauszuholen oder den nächstbesten Tauschhändler anzustreben, schaut euch um und vergleicht Trends und Preise! Viele Leute wissen oft nicht, wie viel Geld sie für ihre alte Konsole noch bekommen können.

Hier gilt vor dem Verkauf ebenfalls: Reinigt das Teil und lasst es wie neu aussehen. Niemand will euch was abkaufen, was komplett verdreckt ist und wo der gesammelte Fingerschweiß der letzten Jahre an den Knöpfen klebt. Präsentiert die Konsole so, dass man euch auch vertraut, wenn ihr sagt, dass ihr sie stets in Schuss gehalten habt.

Schaut euch im Netz um und stöbert nach Handelsplätzen für alte Konsolen. Manchmal will jemand genau das Modell dieser einen Serie haben, das ihr euch seinerzeit nichtsahnend gekauft habt. Und ohne jemanden übers Ohr hauen zu wollen, aber wenn jemand etwas so Spezielles sucht, sollte er auch bereit sein, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Nur nicht übertreiben! Vergleicht Preise, Angebot und Nachfrage, holt euch einen guten Rat von jemandem ein, der sich damit auskennt und schon bald habt ihr eure alte Konsole mitsamt der dazugehörigen Spielesammlung in klingende Münze verwandelt.

Auch wenn uns dabei das Herz bluten würde ...

Nummer 10: Spendet die Konsole einer wohltätigen Einrichtung

Werft eure alte Konsole nicht weg. Sie kann jemand anderem noch viel Freude bringen.Werft eure alte Konsole nicht weg. Sie kann jemand anderem noch viel Freude bringen.

Die vielleicht nobelste Methode, einer alten Konsole einen neuen Sinn in ihrem Dasein zu geben, ist die Spende derselben an eine wohltätige Einrichtung. Oder gebt sie jemandem, der aufgrund seiner Finanzlage darauf verzichten musste. Das vor allem dann, wenn ihr wisst, dass das Gerät in gute Hände kommt. So ist sie vielleicht auch nicht für immer aus eurem Blick verschwunden.

Kinderheime werden sich sicher auch darüber freuen, ebenso wie manche Krankenhäuser oder andere wohltätige Einrichtungen.

Eure Konsole hat euch so lange so viel Freude bereitet. Warum sollte sie das nicht auch für jemand anderen tun, der - aus welchen Gründen auch immer - keine Chance hatte, den Spaß zu erleben, den ihr damit hattet? Auf jeden Fall X-mal besser als das ehemals so hochgeschätzte Gerät auf den Müll zu werfen.

Tags: Hardware   Fun  

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News