Pokémon-Hologramme: Die Zukunft der Pokémon-Kämpfe?

von David Dieckmann (23. Februar 2016)

Ein Pokémon-Liebhaber hat sich ein Gerät gebaut, mit dem er Hologramme seiner Lieblings-Taschenmonster erschaffen kann.

Der Imgur-Nutzer kennywdev hat sich zuhause aus etwas Plexiglas, Pappe, einer Webcam und einem Monitor ein Gerät gebaut, mit dem er Hologramme erzeugen kann.

Von außen gleicht das Gerät einer gläsernen Pyramide, über der ein Monitor angebracht ist, der passende Bilder erzeugt. Durch eine Luke kann kannywdev in die Pyramide hineingreifen und dort Karten mit Strichcodes hin- und herschieben. Diese Karten wiederum liest eine Webcam aus und erzeugt passende Hologramme direkt auf ihnen. Auf Bildern zeigt kennywdev etwa, wie er ein Latios und ein Glurak erschafft. Noch eindrucksvoller ist das Ganze im Video:

Eine Unterstützung für Pokémon-Spiele wie Pokémon - Alpha Saphir gibt es aktuell allerdings nicht. Denn die Taschenmonster bastelt der Entwickler allesamt mit dem Grafikgerüst Unity Engine.

Falls ihr euch für das Thema interessiert, könnt ihr kennywdev auf Twitter folgen - hier gelobt er, regelmäßig Neuigkeiten zu seinem Projekt zu veröffentlichen.

Was haltet ihr von den Pokémon-Hologrammen? Hättet ihr Lust, auf diese Art Pokémon-Kämpfe auszutragen? Oder ist die Technik für euch eher eine sinnfreie Spielerei? Schreibt uns eure Meinung!

Dieses Video zu Pokémon Omega Rubin schon gesehen?

Tags: Fun   Video   Mod   Indie  

Kommentare anzeigen
Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Natürlich darf beim Steam Summer Sale auch ein Angebot für GTA 5 nicht fehlen. Die "Open World"-Referenz von (...) mehr

Weitere News