Doom: Spielerische Vorteile durch Hack-Module und Kriegspfad angekündigt

von Sören Wetterau (25. Februar 2016)

Mit den sogenannten "Hack-Modulen" und dem "Kriegspfad" gibt Bethesda auf seinem hauseigenen Blog neue Details zum Mehrspieler-Modus von Doom bekannt.

Die Hack-Module sind, ganz anders als es der Name vielleicht vermuten lässt, natürlich keine Werkzeuge, um euch unfaire Vorteile zu verschaffen. Ein wenig kommen sie dem aber schon nahe und dürften dem einen oder anderen "Doom-Puristen" ein Dorn im Auge sein. Bei den Modulen handelt es sich um spielerische Booster für den Mehrspieler-Modus, die ihr im Laufe des Spiels freischaltet. Bethesda betont dabei, dass sie lediglich erspielt werden können. Kaufbar sind die Module auf keinen Fall.

Jedes Modul ist einmalig nutzbar und zeitbasiert. Wenn ihr sterbt, wird immerhin die Zeit angehalten, so dass ihr immer den vollen Umfang nutzen könnt. Im Blog stellt Bethesda die folgenden Module vor:

  • Nachschub-Timer - Zeigt die Zeit an, wann ein aufsammelbarer Gegenstand wieder verfügbar ist
  • Vergeltung - Ort und Gesundheitszustand des Spiels wird angezeigt, der dich zuletzt tötete
  • Späher - Die Position sämtlicher Feinde wird dir angezeigt, nachdem du wieder ins Match einsteigst
  • Lebenszeichen - Gesundheitsanzeige über den Köpfen der Gegner
  • Machtbesessen - Du siehst die Orte aller aufsammelbaren Gegenstände in der Nähe

Die Hack-Module beeinflussen laut Bethesda die Spielbalance nicht, sondern sind lediglich kleine Vorteile. Gute Spieler würden auch ohne diese Elemente auskommen und es gibt kein Hack-Modul, welches zum Beispiel den Schaden von Waffen erhöht, so Marty Stratton von Entwickler id Software.

Die zweite Neuerung namens Kriegspfad ist ein neuer Spielmodu, der an das altbekannte "King of the Hill" erinnert. Spieler müssen eine bestimmte Zone entsprechend lang halten. Nach einer gewissen Zeit wechselt die Position auf der Karte weiter, wodurch sämtliche Spieler in Bewegung bleiben müssen. Taktik kommt außerdem ins Spiel, dass die mächtige Dämonenrune ebenfalls die Position ändert und sich immer am anderen Ende befindet. Demnach müsst ihr euch als Spieler entscheiden, was euch in der jeweiligen Situation am besten bringt.

Bevor ihr euch selbst mit Hack-Modulen und dem Spielmodus auseinandersetzt, muss noch etwas Zeit vergehen. Doom erscheint voraussichtlich am 13. Mai für PC, Xbox One und PlayStation 4. Wenn ihr jetzt schon Lust darauf habt, dann könnt ihr bei Amazon den Ego-Shooter vorbestellen.

Dieses Video zu Doom schon gesehen?

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Doom

Doom-Serie



Doom-Serie anzeigen

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Hansi ist eine Kreatur aus der Witcher-Saga. Auf Hansi trefft ihr in The Witcher 3 – Wild Hunt. Er hilft euch dab (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Doom

jimminy32
79

So lala

von jimminy32 (8) 2

Alle Meinungen