The Division: Beta-Test stellt Rekord auf

von Frank Bartsch (23. Februar 2016)

Der Beta-Test von The Division hat für ordentlich Aufmerksamkeit gesorgt. Die Anspielphase hat jetzt sogar einen Rekord aufgestellt.

Denn immerhin 6,4 Millionen Spieler haben die Möglichkeit genutzt und haben das Spiel in der geschlossenen und offenen Beta-Phase ausprobiert, wie Ubisoft in einer Pressmitteilung verlautbart. Das ist eine Rekordzahl. Noch nie hat eine neue Spielmarke mehr Tester gelockt.

Zum Vergleich: Destiny hatte im Sommer 2014 4,6 Millionen Spieler in der Betaphase verzeichnet.

In der Anspielphase haben die Tester knapp fünf Stunden im virtuellen Manhattan verbracht. Die Hälfte der Zeit suchten sie ihr Glück in der Dark Zone, wo neben computergenerierten Gegnern vor allem andere Spieler warteten.

Nahezu 50 Prozent der Spieler sind in der Dark Zone feindlich geworden, haben also andere Agenten angegriffen, und über 63 Millionen Gegenstände sind geborgen worden.

Habt ihr die offene Betaphase am vergangenen Wochenende auch genutzt? Wie war euer Eindruck? Hinterlasst uns gern einen Kommentar.

The Division erscheint voraussichtlich am 8. März für PC, PS4 und Xbox One. Ihr wollt euch das Spiel jetzt schon sichern? Auf Amazon ist das bereits möglich.

Alles Wissenswerte zu Ubisofts neuem Mix aus Shooter und Rollenspiel erfahrt ihr in der spieletipps-Vorschau "The Division: Es ist wirklich ein Rollenspiel, so spielt es sich".

Dieses Video zu The Division schon gesehen?

Hat dir "The Division: Beta-Test stellt Rekord auf von Frank Bartsch" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Tags: Singleplayer   Beta   Koop-Modus   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Division
Pokémon Go: Startschuss für legendäre Monster fällt in den nächsten Tagen

Pokémon Go: Startschuss für legendäre Monster fällt in den nächsten Tagen

Nachdem es zahlreiche Leaks, Daten-Durchforstung und die wüstesten Theorien gab, lässt Niantic jetzt die Katz (...) mehr

Weitere News