Nintendo NX: Zu wenig Spiele im ersten Jahr?

von Micky Auer (24. Februar 2016)

Auch wenn es kein fixes Veröffentlichungsdatum gibt, so rückt im Hintergrund Nintendos neue Konsole mit dem Projektnamen "Nintendo NX" immer näher. Klarerweise sind viele Entwickler bereits damit beschäftigt, Spielesoftware für das neue Gerät zu produzieren. Dazu benötigen sie aber eine spezielle Entwicklungsstation, die von Nintendo zur Verfügung gestellt wird. Klarerweise bekunden auch viele unabhängige Entwickler ihr Interesse daran, gehen aber, wie es scheint, leer aus.

So zum Beispiel auch die Moon Studios, die euch durch Ori and the Blind Forest ein Begriff sein dürften. Für einen so kleinen Entwickler ist es aktuell schwer bis unmöglich, an eine der begehrten Entwicklungsstationen zu kommen. Dazu meint Thomas Mahler von den Moon Studios auf der englischsprachigen Seite Neogaf:

"Das ist für jeden Entwickler die mit Abstand nervtötendste Situation schlechthin. Wir haben uns bei Nintendo gemeldet, aber nichts erhalten. Ich werde so etwas nie verstehen. Um Missverständnisse zu vermeiden: Es geht hierbei nicht nur um Nintendo. Jeder Konsolenhersteller behandelt seine neue Hardware und die dazu passenden Dev-Kits so, als ginge es um die erneute Auferstehung Christi. Es wird eine Geheimniskrämerei darum betrieben, die schon einen wahrhaft idiotischen Grad erreicht. Es geht gar nicht darum, dass die Hardware noch nicht fertig ist. Zumindest könnten wir Spezifikationen erfahren, damit wir wenigstens wissen, für was wir etwas entwickeln sollen."

Verständlicherweise in etwas ungehaltenem Ton führt Mahler weiter aus: "Es bedarf verdammt guter Software, um Hardware zu verkaufen. Da Nintendo bisher keine Entwicklerstationen im Umlauf hat und NX vermutlich noch 2016 erscheinen soll, kann ich schon jetzt bestätigen, dass es keine Software-Unterstützung geben wirde. Denn niemand kann in weniger als einem Jahr ein gutes Spiel auf die Beine stellen. Natürlich könnte man irgendetwas produzieren, aber das wäre dann wohl totaler Mist."

1 von 30

125 Jahre Nintendo: Von Disney, Streiks und Bowlingbahnen

Es ist nicht klar, ob die bitteren Erfahrungen von den Moon Studios auch für andere Indie-Entwickler gelten. Große Hersteller, wie zum Beispiel Electronic Arts, sollen angeblich schon im Besitz der entsprechende Hardware sein. Es bleibt zu hoffen, dass Nintendo nicht - wie schon mehrmals geschehen - den Fehler begeht und dem Start einer neuen Konsole eine Software-Dürre folgen lässt.

Von Nintendo selbst gibt es klarerweise rein gar keine Informationen. Es ist aber wahrscheinlich, dass die neue Konsole im Zuge der Spielemesse E3, die im Sommer dieses Jahres stattfindet, offiziell präsentiert wird. Zumindest deutet bis jetzt alles darauf hin, dass eine Veröffentlichung tatsächlich noch 2016 erfolgen soll.

Tags: Hardware   Indie  

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Gerüchten zufolge plant Entwickler From Software eine Neuauflage der beliebten "Dark-Souls"-Trilogie inklusive all (...) mehr

Weitere News