Street Fighter 5: Lösung für "rage quitter" ist unterwegs

von Linus Hild (28. Februar 2016)

Capcom meldet sich bezüglich Street Fighter 5 zu Wort und adressiert vor allem das Problem der sogenannten "rage quitter". Diese Personen kämpfen online gegen andere Spieler und verlassen bei einer bevorstehenden Niederlage einfach kurz vor dem Ende das Match.

Auf diese Weise behalten sich manche Spieler beispielsweise ihre Siegesserie und "ruinieren" damit nicht ihre Statistik. Allerdings wird damit auch dem eigentlichen Sieger der Sieg nicht gegönnt und dementsprechend der Spielspaß häufig stark beeinträchtigt. Für gewöhnlich werden in anderen Spielen solche Spieler auf die ein oder andere Weise bestraft, so dass eben nicht mehr leichtsinnig zum Leid anderer das Spiel einfach verlassen wird. In Street Fighter 5 gab es so eine Bestrafung bisher nicht, weshalb sich viele Nutzer des Mehrspielermodus lautstark beschwerten.

Dieses Video zu Street Fighter 5 schon gesehen?

Laut dem englischsprachigen Capcom-Blog soll sich für dieses Problem aber eine Lösung anbahnen. Dort heißt es, dass bereits an einer permanenten Lösung gearbeitet wird und ab nächster Woche solche "rage quitter" endlich bestraft werden. Ein genauen Termin für die Implementierung der Strafen gibt es allerdings noch nicht, auch wird noch nicht gesagt, wie diese Bestrafungen letztendlich aussehen werden. Bis dahin bittet Capcom die Online-Spieler Fälle von "rage quitting" zu dokumentieren, beispielsweise mit der "Share"-Funktion der PlayStation 4.

Street Fighter 5 ist für PC und PlayStation 4 erhältlich. Seit der Veröffentlichung hagelt es viel Kritik für Capcom: teils wegen Serverproblemen und den oben genannten "rage quittern", aber auch vor allem wegen den mageren Inhalten, die zur Veröffentlichung präsentiert wurden.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Worum es dabei genau geht, erklärt euch Onkel Jo in seiner Kolumne: "Warnung vor dem Kauf: Street Fighter 5 ist die teuerste Demo der Welt - sagt Onkel Jo". Unter anderem werden diverse Kämpfer für Street Fighter 5 erst nach der Veröffentlichung nachgereicht.

Tags: Multiplayer   DLC   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Street Fighter 5
Fortnite: "Battle Royale"-Modus kostenlos spielbar

Fortnite: "Battle Royale"-Modus kostenlos spielbar

Der Action-Shooter Fortnite bekommt einen "Battle Royale"-Modus im Stil von Playerunknown's Battlegrounds spendiert und (...) mehr

Weitere News