Deutscher Computerspielpreis: Wer gewinnt die 470.000 Euro?

von Joachim Hesse (04. März 2016)

Die Nominierten für den Deutschen Computerspielpreis (DCP) 2016 stehen fest. Die Jury hat nun aus 326 Einreichungen und 97 Nachwuchskonzepten die 36 möglichen Gewinner nominiert. In Kategorien wie "Bestes Deutsches Spiel" oder "Bestes Jugendspiel" teilen sich die späteren Sieger Fördergelder von zusammen 470.000 Euro.

Die Branchenverbände BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) und GAME (Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V.) sowie das Bundesdigitalministerium fördern mit dem Preis 16 Sieger in 14 Kategorien.

Nominiert sind in diesem Jahr:

1. Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 100.000 Euro)

  • Anno 2205, Blue Byte / Ubisoft
  • Deponia Doomsday, Daedalic
  • Shift Happens, Klonk

2. Bestes Nachwuchskonzept (dotiert mit insgesamt 75.000 Euro)

  • Cubiverse, Hochschule: Media Design Hochschule München
  • Leaves, Hochschule: TH Köln
  • Lost Ember, Hochschule: HAW Hamburg, Mooneye Studios

3. Bestes Kinderspiel (dotiert mit 60.000 Euro)

  • Blown Away - Secret of the Wind, Black Pants Studio
  • Fiete Choice, Ahoiii Entertainment
  • Shift Happens, Klonk

4. Bestes Jugendspiel (dotiert mit 60.000 Euro)

  • Anno 2205, Blue Byte / Ubisoft
  • Deponia Doomsday, Daedalic
  • One Button Travel, Agnes Lison & Marcel-André Casasola Merkle, The Coding Monkeys, München / Bayern

5. Beste Innovation (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Articy:draft 2.4, Articy Software
  • Carpe Lucem – Nutze das Licht, Hammer Labs, Application Systems Heidelberg
  • The Climb, Crytek

6. Beste Inszenierung (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Dungeons 2, Kalypso
  • Neo Magazin Royale Jäger der verlorenen Glatze, Btf
  • Typoman, Brainseed Factory, Headup Games

7. Bestes Serious Game (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Die Skatinsel, Beardshaker Games, Daniel Schäfer
  • In Between, Gentlymad, Headup Games
  • Professor S., Ludinc

8. Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Assassin's Creed Identity, Blue Byte, Ubisoft Mobile
  • Freeze! 2 - Brothers, Frozen Gun Games
  • Path of War, Envision Entertainment, Nexon M

9. Bestes Gamedesign (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Card Crawl, Tinytouchtales
  • Deponia Doomsday, Daedalic
  • Shift Happens, Klonk

10. Bestes Internationales Spiel (undotiert)

  • Fallout 4, Bethesda
  • Rise of the Tomb Raider, Crystal Dynamics, Square Enix
  • The Witcher 3 - Wild Hunt, CD Projekt RED, Bandai Namco

11. Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)

  • Guitar Hero Live, Freestyle Games, Activision
  • Splatoon, Nintendo
  • Star Wars Battlefront, Dice, Electronic Arts

12. Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)

  • Bloodborne, From Software, Sony
  • Unravel, Coldwood Interactive, Electronic Arts
  • The Witcher 3 - Wild Hunt, CD Projekt RED, Bandai Namco

Es gibt mit dem Sonderpreis der Jury und dem Publikumspreis noch zwei weitere Kategorien.

So sieht die Trophäe aus, die im vergangenen Jahr verliehen wurde.So sieht die Trophäe aus, die im vergangenen Jahr verliehen wurde.

Lasen sich die Nominierungslisten in den vergangenen Jahren teils wie eine Mannschaftsausstellung von Not gegen Elend, versuchen die Verantwortlichen inzwischen den nach eigener Aussage "wichtigsten Preis der deutschen Computerspielebranche" qualitativ aufzuwerten. Im Vorjahr zeichnete die Jury etwa das gelungene Rollenspiel Lords of the Fallen als bestes Spiel aus.

Vorbei sollen die Zeiten sein, in denen innovative Geschichten wie das Anti-Kriegsspiel Spec Ops - The Line nach dem Gewalt-Eklat von Crysis 2 keinen Anklang finden oder Produktionen wie Anno 1404 unter dem Namen "Dawn of Discovery" den Preis als "bestes internationales Spiel" (anstelle eines GTA 4) einheimsen.

Doch Misstöne gibt es bereits auch dieses Jahr. So sorgt für Kritik dieser Tage im Vorfeld die massive Nominierung des Adventures Deponia Doomsday, das zum Zeitpunkt der Jury-Sitzung noch nicht im Handel stand. Das ist erst Anfang dieser Woche als Erstveröffentlichung auf einer Heft-DVD des Axel-Spinger-Verlags erschienen. Mit einer Vorab-Version konnte das Spiel mit dem bekannten Namen offenbar die Herzen der Jury-Mitglieder erobern.

Nicht nominiert ist The Book of Unwritten Tales 2.Nicht nominiert ist The Book of Unwritten Tales 2.

Andere hochwertige Kandidaten landeten hingegen zum Teil nicht auf der Nominierten-Liste. So fragt etwa Jan Theysen von King Art auf der Facebook-Seite des DCP: "Ernsthaft? The Book of Unwritten Tales 2 ist nirgendwo nominiert? Wir sind sechs Mal beim Entwicklerpreis nominiert und dürften zu den 1% bestbewerten, deutschen Spielen nach User-Wertung gehören aber für den Deutschen Computerspielpreis reicht es nicht?"

Ein Blick auf die Liste mit den vielen unbekannten Namen zeigt, dass die deutsche Spielebranche generell noch längst nicht ihr Potenzial ausschöpft. Interessant sind für Entwicker natürlich die Preisgelder. Zumindest in diesem Punkt hat der DCP gegenüber international renommierten und auch bei den Spielern anerkannten Spiele-Preisen wie dem begehrten "Game Critics Award" der Spielemesse E3 die Nase vorn.

Ihr habt ab Montag ebenfalls die Gelegenheit, euch zu beteiligen: Vom 7. März bis 3. April dürft ihr auf der Seite des Deutschen Computerspielpreises über den Publikumspreis abstimmen. Verliehen werden die Preise am 7. April auf einer Gala in München.

Update 7. März 2016 - Publikumspreis mit Gewinnspiel:

Die Collage zeigt Motive der Siegerspiele 2015.Die Collage zeigt Motive der Siegerspiele 2015.

Seit heute dürft ihr für den Publikumspreis des Deuschen Computerspielpreises 2016 abstimmen. Wählt dazu euer Lieblingsspiel aus der Liste aus, die euch die Veranstalter vorgeben:

Mit etwas Glück gewinn ihr dabei sogar selbst einen Preis. Die Veranstalter spendiert mehrere PS4-Konsolen, Lautsprecher-Systeme und ein paar Freikarten für ein "Let's Play"-Treffen.

Dieses Video zu Deponia Doomsday schon gesehen?

Tags: Politik  

Kommentare anzeigen
Thema der Woche: Sony äußert sich zum Leistungsunterschied von PS Neo und Xbox One Scorpio

Thema der Woche: Sony äußert sich zum Leistungsunterschied von PS Neo und Xbox One Scorpio

PlayStation Neo und Xbox One Scorpio: Sony äußert sich zum Leistungsunterschied Im Rahmen eines Interviews & (...) mehr

Weitere News