Steam: Positive Rezensionen für nur knapp fünf Euro

von Daniel Kirschey (07. März 2016)

Fragt ihr euch auch manchmal, woher die ganzen positiven Rezensionen unter manchen Spielen auf Steam herkommen? Wie nun das englischsprachige Magazin PC Games N herausgefunden hat, ist es möglich, auf der Seite Fiverr positive Rezensionen für knapp fünf Euro zu kaufen.

Dabei ist nun nicht von Spielen wie Counter-Strike Global Offensive die Rede - auch wenn dieses in der Liste auftaucht. Nein, viel eher ist die Verwunderung doch größer, wenn ihr eine positive Rezension unter einem Spiel findet, das offensichtlich schlecht ist. Offensichtlich? Das scheint eine harte Aussage zu sein, doch inzwischen ist bekannt, dass einige "Entwickler" schlicht sogenannte Unity-Assets (vorgefertigte Grafiken) kaufen, daraus simple Spiele basteln, um diese dann über Steam Greenlight über den Online-Shop von Valve zu verkaufen. Jim Sterling, ein britischer Videospiel-Journalist, ist auf dieses Problem in einigen Videos eingegangen. Ein Beispiel ist der Cat Simulator: Dieses Spiel wird für knapp drei Euro als "Early Access" verkauft und besteht lediglich aus eingekauften Assets. Und es ist nicht verwunderlich, dass auch genau dieses Spiel in einer Liste mit Spielen auftaucht, für die Personen eine gekaufte Rezension verfasst haben.

"PC Games N"-Redakteur Phil Iwaniuk schreibt den Anbietern von Steam-Rezensionen kurzerhand Nachrichten und erkundigt sich über die Art der Dienstleistungen. Im Grunde ist es recht einfach: Die meisten bieten eine Rezension plus einer Spielzeit von ungefähr einer Stunde an. Die Frage, ob die Bewertung positiv ausfallen würde, bejahen die meisten. Phil Iwaniuk stellt schlussendlich sogar noch die Frage, ob die Anbieter mit dieser Vorgehensweise keine ethischen Probleme hätten. Nicht verwunderlich, aber Zweifel über ihren eigenen ethischen Kompass kommt bei den meisten Anbietern nicht auf.

Hier die Liste an Spielen, für die Fiverr-Nutzer Rezensionen geschrieben haben:

  • AdvertCity
  • Apocalypse Hotel
  • Areeb World
  • Blood of Magic
  • Cat Simulator
  • Centauri Sector
  • Counter-Strike - Global Offensive
  • D3DGear
  • Egyptian Senet
  • Epic Character Generator
  • Epic Showdown
  • Garfield Kart
  • Gods Vs Humans
  • Home Design 3D
  • Hospital Manager
  • Moto Racer Collection
  • Nostradamus - The Last Prophecy
  • Prehistorik
  • Shiplord
  • Super Hexagon

Wie gesagt, ist es unwahrscheinlich, dass Rezensionen für Counter-Strike - Global Offensive verkauft wurden. Interessanter sind die vielen völlig unbekannten Namen. Ein Beweis, dass Steam-Bewertungen im großen Rahmen manipuliert werden, ist dies jedoch nicht.

Da ist nur zu hoffen, dass neben "Spielen" wie Cat Simulator nicht noch Entwickler richtiger Spiele auf die Idee kommen und sich Rezensionen einkaufen. Damit wären die Leser-Kritiken dann hinfällig. Ein Blick auf ein Spiel eines großen Herstellers wie Far Cry - Primal von Ubisoft zeigt, dass die Steam-Bewertungen von Lesern durchaus eine Rolle spielen: "Far Cry - Primal: Verärgerte Steam-Käufer, Fake-Entschuldigung von Ubisoft".

Tags: Steam  

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News