Stellenangebot für Twitch: Zockerinnen sollen im Bikini streamen

von Julian Städing (13. März 2016)

Dass sich Sex verkauft, ist kein Geheimnis mehr. Auf Twitch erfreuen sich viele weibliche Streamer großer Beliebtheit, weil sie Videospiele und äußerliche Attraktivität verbinden. Auf der Anzeigen-Webseite "Craiglist" ist nun aber eine fragwürdige Stellenausschreibung erschienen.

Zeig uns nackte Haut - Keine Videospiel-Erfahrung notwendig

Ein Angebot in dieser sexistischen Deutlichkeit ist neu: Für die zu besetzende Stelle sei keine Videospiel-Erfahrung notwendig, sie wäre lediglich wünschenswert. Absurd, wenn man bedenkt, dass es sich um eine Streamerin handeln soll. Dafür sollen die Bewerberinnen anderweitige Qualifikationen mitbringen. Die ideale Kandidatin soll gerne im Mittelpunkt stehen und nicht abgeneigt sein, nackte Haut für die Kamera zu präsentieren. Zugegebenermaßen klingt das alles eher nach Zurschaustellung von Frauen, als nach Videospielen. Ein Bikini-Top zu tragen, solle für die Dame kein Problem darstellen – schließlich läge die Haupt-Zielgruppe bei Männern von 18-35 Jahren. Und die gilt es offenbar mit einfachen Reizen zu ködern.

Den Frauen wird ein Jahresgehalt von 30.000 Dollar geboten – plus Bonuszahlungen bei besonders guter Präsentation vor der Kamera. Was genau man unter dieser Präsentation zu verstehen hat, lässt die Anzeige offen. Die Stelle wäre ab sofort zu haben, sofern es sich nicht um eine gefälschte Anzeige handelt.

Mittlerweile ist die Ausschreibung nicht mehr auf der Webseite und auch Twitch hat für solche Ambitionen an sich klare Richtlinien: Ob Mann oder Frau – vor der Kamera darf weder nackt, noch in sexuell erregender Kleidung gestreamt werden. Die Streaming-Plattform hat auch in anderer Hinsicht strikte Richtlinien: Diese 10 Spiele sind auf Twitch sogar verboten..

Was sagt ihr zu solchen Angeboten in der Videospiel-Landschaft? Schreibt eure Meinung zum Thema in die Kommentare.

Tags: Livestream   Twitch   Politik  

Kommentare anzeigen
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News