Wer ist eigentlich? #144: Marshall Law

von Frank Bartsch (20. März 2016)

Wer die Inspirationsquelle für den Kämpfer Marshall Law ist, dürfte wohl offensichtlich sein. Der Teilnehmer des Eisenfaust-Turniers ist eine feste Größe in der Kämpferriege der Tekken-Reihe.

Der amerikanische Kämpfer mit chinesischen Wurzeln ist Bandai Namcos Tribut an Bruce Lee. Das drückt sich nicht nur dadurch aus, dass Marshall Law Lees Kampfstil "Jeet Kunde Do" beherrscht, sondern auch, weil Law in seinen Auftritten immer mindestens ein Outfit aus Bruce Lees Filmen trägt.

Marshall ist verheiratet. Seine Frau tritt allerdings in den Spielen kaum in Erscheinung. Anders sieht es mit seinem Sohn Forest Law aus. Der Sprössling greift ab einem gewissen Alter selbst in das Eisenfaust-Turnier ein.

Dabei wollte Marshall das gar nicht. Der Kämpfer möchte seine Familie beschützen. Das steht aber im Gegensatz zu Forests Zielen, der endlich zeigen möchte, was er während des Trainings unter seinem Vater gelernt hat.

Marshalls bester Freund, Paul Phoenix, unterstützt Forests Pläne. So ziehen sich die beiden den Ärger des besorgten Vaters auf sich. Vater und Sohn sehen sich übrigens zum Verwechseln ähnlich. Zur leichteren Unterscheidung trägt Marshall Bart, wenn sein Sohn auch in Erscheinung tritt.

Doch zurück zum Eisenfaust-Turnier. Tekken bedeutet übersetzt „Eisenfaust“. In regelmäßigen Abständen findet dieser internationale Schlagabtausch statt. Die Teilnehmer haben unterschiedliche Motive, um daran mitzuwirken.

Es geht um Rache, Machthunger oder einfach die potenzielle Gewissheit der beste Kämpfer der Welt zu sein. Im Vorspann eines jeden Tekken-Spiels bekommt ihr immer einen kleinen Eindruck über die Motive der einzelnen Kontrahenten vermittelt.

Marshall Law nimmt stets an den Turnieren teil, um das Preisgeld abzusahnen. Mal möchte er ein eigenes Dojo aufbauen, mal seine zweite Leidenschaft als Koch weiter voranbringen. Ein andermal ist er einfach nur abgebrannt und benötigt das Kapital, um wieder auf die Beine zu kommen.

Nur in Tekken 2 fühlt Marshall auch Rachegefühle, denn Baek Doo San, ein Meister des Tae Kwon Do, attackiert Marshalls Schüler und verwüstet sein frisch aufgebautes Dojo. Fortan sind beide erbitterte Rivalen während der kompletten Reihe.

Doch sonst lässt sich Marshall so leicht nicht die gute Laune verderben. Da er auch für Späße zu haben ist, macht er sich unter anderen Kämpfern Freunde. Neben Paul Phoenix sind auch Lee Chaolan und Steve Fox Kumpels des trainingswütigen Marshall.

1 von 12

Wer ist eigentlich Marshall Law?

Erster Auftritt:

Weitere Auftritte:

Besondere Merkmale:

  • Hommage an Bruce Lee
  • Koch und Meister des Jeet Kune Do
  • Stammgast beim Tekken-Turnier
  • Kämpft meist wegen des Preisgeldes

So viel zu Marshall Law. Nächste Woche geht es bei Wer ist eigentlich? mit einem anderen Charakter weiter. Wer es wohl dieses Mal sein wird?

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Tekken 7 schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News