12 unpraktische Frauen-Rüstungen in Videospielen

von David Dieckmann (17. März 2016)

Gerade Liebhaber von Rollenspielen wie The Elder Scrolls 5 - Skyrim wissen gutes Rüstzeug zu schätzen. Je effektiver ihr euren Charakter kleidet, desto mehr hält er im Kampf aus und desto stärker sind mitunter seine Fähigkeiten. Doch gerade das weibliche Geschlecht kommt oft zu kurz, wenn es um wirklich sinnvolle Rüstungen geht. 12 Beispiele dafür findet ihr in der Bilderstrecke.

Es ist offensichtlich, warum Frauen in Videospielen teils auffällig knapp bekleidet durch Verliese und Arenen hüpfen. Viele von ihnen sind sehr schön und besonders gut gebaut. Und je weniger sie anhaben, desto mehr von ihrer Schönheit dürft ihr euch im Spiel ansehen.

1 von 12

12 unpraktische Rüstungen für Frauen in Spielen

Doch seien wir mal ehrlich: Wer von euch würde freiwillig zusehen, wie sich eine Frau mit nicht viel mehr als einem Bikini am Leib in einen Schwertkampf stürzt? Einige weibliche Rüstungen in Spielen sind schlicht unpraktisch. Denn sie schützen Gegenden wie Schienbeine, Schultern oder Unterarme - und bedecken dabei den Ober- und Unterleib der Akteurinnen so wenig wie möglich.

Was haltet ihr von den gezeigten Rüstungen? Schüttelt ihr bei so offensichtlichem Erotik-Faktor verständnislos den Kopf? Oder verzeiht ihr die Beweggründe gerne zugunsten von Ästhetik - falls welche vorhanden ist? Verratet uns eure Meinung in der Umfrage:

Außerdem lesenswert:

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen
Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News