Salt and Sanctuary: Diese deutsche Übersetzung ist bizarr

von Micky Auer (23. März 2016)

Leute, die hauptberuflich mit der professionellen Lokalisierung von Videospielen beschäftigt sind, wird das freuen: Das Indie-RPG Salt and Sanctuary "glänzt" durch eine deutsche Übersetzung, wie sie bizarrer nicht sein könnte. Grund dafür: Der Text wurde einfach durch ein Übersetzungsprogramm gedrückt. Somit ist bewiesen, dass der Berufsstand des Übersetzers wohl noch eine ganze Weile von der feindlichen Übernahme durch Übersetzungs-Tools verschont bleiben wird.

Aus der Software-Schmiede Ska Studios stammt das gar nicht mal schlechte Abenteuer, in dem ihr in der Rolle eines gestrandeten Matrosen zum Teil eines ewig währenden Konflikts auf einer abgelegenen Insel werdet. Das klassisch angelegte 2D-RPG ist vor kurzem für die PlayStation 4 auf den Markt gekommen. An den englischen Originaltexten scheint sich niemand zu stören, zumal diese auch in Ordnung sind. Auf Metacritic hat sich das Spiel zum Zeitpunkt des Entstehens dieser Meldung bei 85 von 100 eingependelt.

Auch hierzulande macht das Abenteuer von sich reden. Allerdings in erster Linie aufgrund seiner vollkommen verhunzten Übersetzung. Beispiele gefällig? Aber gerne doch: Allein bei der Charaktererstellung werdet ihr schon die Augenbrauen hochziehen, wenn ihr mit Begriffen wie "Rot Scherbe", "Bernstein Idol" oder "Kristallbereich" konfrontiert werdet. Das sind übrigens "Auswirkungen" (?). Dafür dürft ihr eurem selbstgebastelten Helden dann auch gerne die Frisur "Gebäck" verpassen. Croissant auf dem Kopf? Das wolltet ihr sicher schon immer mal!

Wenn ihr das Abenteuer beginnen wollt, geschieht dies im Englischen durch die beherzte Betätigung des Buttons "Venture forth" (Ziehe los). Auf Deutsch müsst ihr aber rätseln, welche Auswirkungen "Wagen voran" haben könnte. Habt ihr diese Hürde genommen, dürft ihr euch auf weitere sprachliche Entgleisungen einstellen. Was im Original harmlos "We've been boarded in the night" (Wir wurden nachts geentert.) lautet, wird auf Deutsch zum, ähm ... missverständlichen "Wir haben in der Nacht bestiegen worden".

Glücklicherweise gibt es Youtube, so müsst ihr kein Geld investieren, wenn ihr euch das ganze Ausmaß der Lokalisations-Katastrophe vor Augen führen wollt. Youtube-Nutzer Greg's RPG Heaven hat eine feine Auswahl zusammengefasst und für euch in ein Video verpackt.

(Quelle: Youtube, Greg's RPG Heaven)

Salt and Sanctuary soll in weiterer Folge auch für PlayStation Vita und PC erscheinen. Ska Studios verspricht auf der eigenen Webseite auch eine nachgebesserte Übersetzung, sofern das Spiel erfolgreich wird. Erfolgreich? Mit der Übersetzung? Wohl kaum. Ein selbstgemachter Teufelskreis.

Schon zuvor haben sich (auch menschliche) Übersetzer mitunter nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Denkt mit Schaudern zurück an den "Schw.Tr.d.Le.En.W" oder den Feuerball, der euch heilt aus The Elder Scrolls 4 - Oblivion.

Auch wenn wir wissen, dass Lokalisierung mitunter ein hart verdientes Brot ist (wie es im Blickpunkt "Aufgedeckt: 10 Irrtümer über die Entwicklung von Spielen (und deren Richtigstellung)" beschrieben wird), etwas mehr Sorgfalt darf es dann doch sein. Schließlich zahlt ihr dafür.

So bleibt uns für den Moment nur noch zu sagen: "Andernfalls diese Mission würde uns sicherlich stürzen in die dunkleren Tage!"

Tags: Fun   Bug   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Salt and Sanctuary

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News