PlayStation 4.5: Soll noch vor PlayStation VR kommen, bessere Leistung für Hardcore-Gamer

von Julian Städing (30. März 2016)

Obwohl Hersteller Sony noch keine offizielle Aussage zur möglichen PS4-Neufassung PlayStation 4.5 getätigt hat, verdichten sich die Anzeichen auf die Echtheit der Meldungen immer mehr. Erst kürzlich gab es Berichte über potentielle Eckdaten der PlayStation 4.5. Im Online-Blatt Wallstreet Journal (WSJ) ist nun ein Bericht aufgetaucht, der mehr Details zur kommenden Konsole verrät. Demnach soll die PlayStation 4.5 mit "Ultra HD"-Auflösung daherkommen und noch vor der Veröffentlichung der VR-Brille PlayStation VR im Oktober angekündigt werden. Möglicherweise lässt Sony die Katze schon in den nächsten Wochen aus dem Sack.

Auf PlayStation-Liebhaber kommen demnach spannende Zeiten zu. Der Bericht stellt vor allem die grafischen Leistungen der PlayStation 4.5 heraus. Die neue Hardware soll es ermöglichen "Höherwertige Spiele-Erfahrungen" zu machen. Im Klartext heiße das, dass die verbesserte PlayStation den Leistungsabstand zu Spiele-PCs verkleinern soll. Dies sei auch nötig, damit ein VR-Erlebnis in ihrem vollen Umfang ausgespielt werden kann. Anscheinend stellt Sony die Weichen voll in Richtung Virtuelle Realität.

1 von 76

Virtual Reality - Sind Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR die Zukunft des Spielens?

Das Wallstreet Journal beruft sich im Bericht auf mehrere namentlich nicht genannte Quellen (angeblich Vertraute, beziehungsweise Mitarbeiter des Unternehmens), die Einblick in Sonys Pläne für die 4K-PlayStation haben sollen. Weiterhin will die Seite erfahren haben, dass Sony eine bestimme Gruppe von Spielern ansprechen möchte. Das Konzept der 4k-PlayStation sei vor allem für diejenigen gedacht, die bereit sind, einen Aufpreis für die neue Spiele-Erfahrung zu bezahlen. Die herkömmliche PlayStation 4 sei weiterhin voll funktionsfähig und auch VR-kompatibel, jedoch soll sich die Optik des möglichen neuen Modells deutlich besser anfühlen.

Sony möchte damit wohl einen Geschäftsweg einschlagen, der Hardcore-Spieler und Gelegenheitsspieler gleichermaßen anspricht. Beide Zielgruppen sollen bedient werden. Wer die beste Grafik genießen möchte und das Spiel in seinem ganzen Umfang zelebriert, darf dementsprechend mehr bezahlen. Ein konkreter Preis taucht in dem Bericht allerdings nicht auf.

Wäre die mögliche 4K-PlayStation für euer Spielverhalten eine attraktive Investition? Schreibt es uns in die Kommentare.

Tags: Hardware   Rumor  

Kommentare anzeigen
Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News