Virtual Reality: HTC und Oculus kämpfen mit Auslieferungen

von Frank Bartsch (05. April 2016)

Oculus VR und HTC liefern ihre Brillen für Virtual Reality aus. Doch die Unternehmen treffen dabei auf logistische Herausforderungen, die mitunter zu Lieferschwierigkeiten führen.

Trotz hoher Preise ist der Ansturm auf Oculus Rift und HTC Vive hoch. Doch der Lieferprozess hat so einige Tücken, wie jetzt Oculus VR und HTC erfahren müssen.

Oculus Rift

Oculus VR kämpft mit einem eigenen Zulieferer. Einige Komponenten sind wohl nicht lieferbar. Das Unternehmen hat sich bereits bei Kunden gemeldet und angedeutet, dass es dadurch zu Lieferverzögerungen kommen kann.

Eine Aktualisierung des Lieferstatus' erfolgt voraussichtlich am 12. April. Erst dann ist für die betroffenen Kunden klar, ob die georderte Brille pünktlich ankommt, oder es tatsächlich zu Verzögerungen kommt.

Das bedeutet, dass sich einige Spieler über verzögerte Auslieferungen ärgern müssen. Der Chef von Oculus VR versucht den Ärger aber wett zu machen. Über Twitter verkündet Brendan Iribe, dass sämtliche, vorbestellten Brillen ohne Lieferkosten versandt werden.

Dadurch entfallen auch für deutsche Vorbesteller die recht happigen Versandkosten von 42 Euro.

HTC Vive

Auch bei HTC kommt es zu Verzögerungen für einige Vorbesteller, wie jetzt über das Forum Reddit bekannt wurde.

Offenbar haben einige Banken die Abbuchung für die Brille storniert, da der Verdacht eines Betruges aufkam. Die Betroffenen klärten die Geldinstitute auf. Anschließend hätte HTC die Abbuchung erneut durchführen können.

Doch stattdessen kam es zu einer automatischen Stornierung der Bestellung. Da HTC Vive ebenfalls sehr beliebt ist, arbeitet das Unternehmen bereits mit Warteschlangen für Vorbesteller. Wer also neu bestellen muss, reiht sich weiter hinten ein und wartet länger auf das Gerät.

HTC äußert sich zu dem Vorgang. Das Unternehmen rät einerseits, die Banken bereits im Vorfeld der Abbuchung zu informieren, damit die Geldinstitute die Vorgänge auch durchlaufen lassen. Andererseits versucht HTC Betroffene wieder weiter vorn in der Warteschlange einzureihen, was sich allerdings als nicht allzu leicht gestaltet, da erste Auslieferungen bereits stattfinden.

1 von 76

Virtual Reality - Sind Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR die Zukunft des Spielens?

Währenddessen strengt Sony bereits Überlegungen an mit der hauseigenen PlayStation VR auch den PC-Markt zu erobern.

Alles Wissenswerte zur Virtual Reality erfahrt ihr aus dem spieletipps-Blickpunkt "Virtual Reality: Das erwartet euch mit HTC Vive, Oculus Rift, Morpheus und Co.".

Tags: Virtual Reality   Hardware  

Kommentare anzeigen
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News