Carmageddon Max Damage - Endlich unzensierte Gewalt gegen Fußgänger

von Joachim Hesse (06. April 2016)

"Ich glaube, wir haben bei der Entwicklung viel Bier getrunken", gesteht Jason Garber. Der massige Brite arbeitet bei Stainless Games, dem Studio von Carmageddon - Max Damage. Bei einem Besuch unserer Redaktion in Berlin lässt er uns gleich mal ein paar Runden drehen.

1 von 21

Spieleindrücke aus Carmageddon - Max Damage

Der schnittige, rote Rennwagen pflügt durch eine offene Stadt und dabei durch eine Gruppe Fußgänger, die in einer Pixelblutfontäne das Zeitliche segnet. Ah, Carmageddon. So war es schon früher, so spielt es sich auch heute. Kein Wunder, denn nach einer Lizenz-Odyssee sind die Namensrechte wieder an die Original-Erfinder der ersten beiden Teile gegangen. Die bringen nun nach einem erfolgreichen Carmageddon-Intermezzo auf Kickstarter den neuen Teil für Xbox One und PlayStation 4. Wer den Vorgänger Carmageddon - Reincarnation (quasi der Prototyp von Max Damage) bereits besitzt, bekommt die spätere PC-Umsetzung sogar voraussichtlich gratis. Sehr fair.

Garber beschreibt sein Spiel recht passend als eine Art "Quentin Tarantino trifft Monty Python". Erwartet daher keine Rennsimulation, sondern eine "Gute Laune"-Heizerei mit detailliertem Schadensmodell. "Wir versuchen erst gar nicht, realistisch zu sein", erklärt Garber. Das äußert sich unter anderem in wahnwitzigen Extrawaffen und Aufgaben wie "Töte 790 Fußgänger". Halleluja!

Nachdem der deutsche Jugendschutz seit Mortal Kombat X auch etwas liberalere Altersfreigaben verteilt, sollte Carmageddon - Max Damage auch nicht mehr das Zensur- und Index-Schicksal der ersten Teile ereilen. Selbst Doom hat eine Freigabe ab 18 Jahren ergattert.

Euch erwarten im finalen Spiel 16 Kapitel, 25 Fahrzeuge, 7 große Spiel-Areale und jede Menge Spielmodi und Extras. Bei der kurzen Chaos-Fahrt durch die Stadt hat Carmageddon - Max Damage einen sympathischen Eindruck hinterlassen. Hier könnte ein kleiner Indie-Geheimtipp unterwegs sein.

Erscheinen wird das Spiel voraussichtlich am 3. Juni für PlayStation 4 und Xbox One. Eine PC-Fassung soll später folgen.

Tags: Entwicklerbesuch   Indizierung   Indie   Retro  

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News