Aliens - Colonial Marines: Modder beseitigt Mängel des Spiels

von Daniel Kirschey (04. April 2016)

"Die Spielehersteller versprechen allerlei, liefern aber nur einiges davon!" Ein Ausruf, der inzwischen keine Seltenheit mehr ist. Mal liegt es an der von Herstellern und Entwicklern geschürten Erwartungshaltung der Spieler, die das endgültige Produkt nicht liefern kann, und mal liegt es daran, dass Hersteller und Entwickler Videos mit Spielszenen veröffentlichen, die in dieser Qulaität nicht im eigentlichen Spiel wiederzufinden sind. So geschehen bei dem Spiel Aliens - Colonial Marines von Entwickler Gearbox und Hersteller Sega, die Spieler sogar wegen vorsätzlicher Täuschung verklagten. Auch der spieletipps-Test "Aliens: Kein Borderlands im Weltraum" zeigt einige Mängel des Spiels auf. Nun nimmt sich eine Modifikation dieses Problems an und hebt das Spiel auf die Qualität, die den Spielern in den Werbevideos angepriesen wurde.

Der Modder Templar GFX bastelt Schritt für Schritt mit seiner Mod aus Aliens - Colonial Marines das Spiel, das es eigentlich hätte werden sollen - oder anders gesagt: das jeder Alien-Liebhaber erwartet hatte. Gearbox konnten oder wollte jedoch nicht das liefern, was sie zuvorderst anpriesen, sehr zum Ärger der Spieler. Dabei geht es nicht einmal nur um veraltete Technik, wie etwa unzeitgemäße Grafik und marginale Lichteffekte, sondern auch um die schlechte Künstliche Intelligenz (KI) der eigentlich durchtriebenen Aliens.

So wandert momentan auch die meiste Arbeit in die KI der säureblütigen Viecher. Der Modder gibt an, dass er die Reaktionsgeschwindigkeit der Xenomorph um 1.000 Prozent erhöht habe. Dabei schraubt er zusätzlich an Werten wie Geschwindigkeit, Beschleunigung, Gewicht, Sprungkraft und Fluggeschwindigkeit herum, damit aus dem Kanonenfutter der unberührten Spielversion endlich die bösen, extrem gefährlichen Feinde werden, die sich die Spieler wünschen.

Trotzdem könnt ihr einen Xenomorph mit wenigen gut gezielten Kopfschüssen erledigen. So wertet die Modifikation das Spiel deutlich auf, ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Aliens als Kanonenfutter keinem mehr die Angst in die Glieder fahren lassen, wie es noch im ersten Film der Fall war. Wer eine dem ersten Teil würdige Unterhaltung mit den netten, von HR Giger gestalteten, Außerirdischen will, dem sei Alien - Isolation ans Herz gelegt.

Tags: Horror   Science-Fiction   Mod  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Aliens - Colonial Marines
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News