Fallout 4: Diese Todeskralle aus Ton ist zum Fürchten schön

von Micky Auer (08. April 2016)

Mit Todeskrallen in Fallout 4 legt ihr euch besser nicht an, wenn ihr nicht über ein überzeugendes Waffenarsenal verfügt. Die mutierten Abscheulichkeiten sind in der Lage, den sorglosen und unbedachten Wanderer im Ödland ganz schnell in schmale Streifen zu fetzen.

Gut, dass die Biester nicht in der Lage sind, die "vierte Wand" zu durchbrechen und im allgemeinen ihr Unwesen nur auf einem Bildschirm treiben. Der Künstler "Sculpture Geek" holt die Bestien jetzt aber aus dem virtuellen Raum in die real Welt. Und zwar mithilfe von Ton und jeder Menge Kunstfertigkeit.

Klar, das Ergebnis hat nichts von der ruhigen, fragilen Schönheit einer "La Gioconda", aber sehen lassen kann sich die so entstandene Figur allemal, in ihrer ganzen Pracht und Schrecklichkeit. Als Basis dient eine Rohrstange, etwas Draht und Alufolie. Darauf appliziert der Skulpturenbauer dann den Ton, modelliert ihn und geht dann an die Feinarbeit.

Und glücklicherweise hat er den Herstellungsprozess gefilmt, damit jeder daran teilhaben kann. Seht selbst:

(Quelle: Youtube, Sculpture Geek)

Fallout 4 ist zwar schon seit November im Handel, aber das heißt nicht, dass sich im Spiel nichts mehr tut. Hersteller Bethesda krempelt zum Beispiel den Überlebensmodus um.

Und klarerweise wächst das Universum des Spiels selbst noch weiter. So ist vor kurzem der erste DLC "Automatron" erschienen.

Tags: Video   Fun  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4 - Automatron
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Fallout 4 - Automatron

Alle Meinungen