Gratis-Pokémon: Nintendo verschenkt legendäre Vogel-Pokémon

von Julian Städing (07. April 2016)

Nintendo zeigt sich in den letzten Wochen wahrlich in Geberlaune: Nachdem der Hersteller erst kürzlich die legendären Golems unter das Volk brachte und ihr ein Jirachi umsonst bekommen konntet, gibt es jetzt weitere Pokémon gratis für eure Spiele: Bis zum 22. April erhaltet ihr die legendären Vogel-Pokémon Arktos, Zapdos und Lavados, ohne dabei Aufwand beim Fangen zu betreiben. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass ihr den Pokèmon-Newsletter abonniert – schon könnt ihr die mächtigen Flugwesen in euer Team aufnehmen.

Arktos, Zapdos und Lavados gehören zum Grundinventar der Pokémon-Serie. Schon seit der ersten Generation tauchen die gefiederten Kreaturen in der Poké-Welt auf und stellten stets eine Bereicherung für jede Pokémon-Sammlung dar. Besitzer der Editionen Pokémon X, Pokémon Y , Pokémon - Alpha Saphir und Pokémon - Omega Rubin können sich daher freuen: Im Newsletter wird ein Download-Code versendet, der euch die legendären Vögel problemlos ab Mai anliefert. Für Zocker der Editionen Alpha Saphir und Omega Rubin lohnt sich dieses Geschenk besonders: In besagten Editionen könnt ihr Arktos, Zapdos und Lavados in freier Wildbahn nämlich nicht begegnen. Auch in X und Y stellte der Fang kein Zuckerschlecken dar: Dort war es bislang nur möglich, jeweils eines der mächtigen Wesen zu erhalten – und zwar abhängig vom Starter-Pokémon, das ihr gewählt habt.

Das Trio erhält im Rahmen dieser Aktion zudem versteckte Spezialfähigkeiten:

  • Arktos: Der Eis-Vogel erhält die Fähigkeit Schneemantel. In Kämpfen erhöht sich Arktos' Fluchtwert dadurch um 25 Prozent, wenn es hagelt. Der Effekt außerhalb eines Kampfes ist dabei ebenfalls interessant: Steht Arktos an erster Stelle, sinkt die Chance in Eisgebieten auf ein wildes Pokémon zu treffen um stolze 50 Prozent.

  • Zapdos: Die Fähigkeit Statik macht das Elektro-Pokémon zu einem unangenehmen Gegner: Stellt ein feindliches Pokémon mit seiner Attacke Kontakt her, besteht eine 30-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass es dabei paralysiert wird. Zudem werden wilde Elektro-Pokémon von Statik angezogen.

  • Lavados: Der Feuer-Vogel kommt mit der Fähigkeit Flammkörper daher: Selbige funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Statik, nur zieht sich der Gegner bei Kontakt keine Paralyse zu, sondern eine Verbrennung. Außerdem interessant: Ein Pokémon mit Flammkörper halbiert die benötigten Schritte, um ein Ei in eurem Team auszubrüten. Lavados ist damit nicht nur eine gute Wahl für den Kampf, sondern beschleunigt auch noch den Geburtsprozess eines neuen Pokémon.

Wenn ihr die legendären Vogel-Pokémon in euer Team aufnehmen wollt, tragt euch bis zum 22. April in den "Pokémon Trainer Club"-Newsletter auf der Webseite ein. Schon könnt ihr mit Arktos, Zapdos und Lavados in den neueren Editionen durchstarten.

Interessiert euch diese Aktion oder könnt ihr auf die legendären Vögel verzichten? Sagt es uns in den Kommentaren.

Tags: Anime   Gratis   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Pokemon-Serie



Pokemon-Serie anzeigen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Mit den Diensten EA Access und Origin Access hat Spielhersteller Electronic Arts (EA) zwei Dienste geschaffen, die euch (...) mehr

Weitere News