Overwatch: So funktionieren Rangspiele

von Dennis ter Horst (10. April 2016)

Wie schon die anderen Blizzard-Spielen wird auch Overwatch Rangspiele mit sich bringen.

In einem Video erklärt der Chefentwickler Jeff Kaplan, wie genau dieser Modus funktioniert. Dementsprechend findet sich innerhalb der geschlossenen Beta mittlerweile ein neuer Modus zu Testzwecken. Damit ihr jedoch ein Rangspiel starten könnt, müsst ihr erst einmal Level 25 erreichen.

Der Grund dafür ist laut Kaplan, dass dieser Level recht einfach für jeden Spieler zu erreichen wäre. Dadurch könnten Anfänger aber trotzdem von diesem System erst einmal separiert werden, um sich nicht überfordert zu fühlen. Noch dazu könnt ihr euch selbst aussuchen, wie groß eure Gruppe sein soll und dementsprechend sollt ihr dann den Spielern zugewiesen werden, die eurem Rang entsprechen.

Kommt ihr mit eurer Gruppe auf eine Karte, spielt ihr einmal als Angreifer und einmal als Verteidiger. Gewinnt oder verliert ihr beide Spiele, ist die Runde dementsprechend gewonnen oder verloren. Steht es jedoch unentschieden, startet die "Sudden Death(Plötzlicher Tod)"-Runde und ihr spielt an einer bestimmten Stelle einer Karte des Typs Kontrolle. Auf Kontroll-Karten soll übrigens ein System eingeführt werden, bei dem ihr drei von fünf Spielen gewinnen müsst, um die Runde für euch zu entscheiden.

Des Weiteren könnt ihr fünf verschiedene Stufen innerhalb der Rangspiele erreichen. Als Neuling startet ihr in dem Bereich "Herausforderer". Danach kommen "Fortgeschritten", "Experte", "Meister" und "Heroisch". Gewinnt oder verliert ihr ein Spiel, erhaltet ihr Punkte für die neue Stufe oder es werden euch welche abgezogen - nur nicht als Herausforderer, dort wird auf einen Punkteabzug verzichtet.

Mit den Stufen erreicht ihr übrigens auch eine Division. Der Vorteil: Solltet ihr mehrere Spiele verlieren, steigt ihr keine Stufe ab, sondern nur eine Division. Zudem startet während der Beta-Zeit von Overwatch noch keine Saison für das Rangspiel, sondern eine "Pre Season", also eine Saison, die vor dem offiziellen Start der Saison-Spiele läuft. Jene wird aber wahrscheinlich einige Monate laufen und über die Veröffentlichung von Overwatch hinaus gehen.

Grund dafür ist einfach, dass die Entwickler das System genau unter die Lupe und ausbalancieren wollen. Die Saisons könnten sich von der Länge her übrigens unterscheiden. Kaplan spricht von einigen Tests, die ausprobiert werden sollen. Ihr sollt zudem auch mit Erfolgen und Gegenständen ausgestattet werden, jedoch sollen diese lediglich von kosmetischer Natur sein. Innerhalb der Pre Season soll es keine Erfolge geben.

Overwatch erscheint voraussichtlich am 24. Mai für PC, PS4 und Xbox One.

Habt ihr die Diskussion um die "sexy" Pose von Charakter Tracer mitbekommen? Blizzard hat bereits auf äußerst amüsante Art und Weise reagiert.

Darüber hinaus wurde bereits der zweite von vier Kurzfilmen zu Overwatch veröffentlicht, der sich mit Widowmaker auseinandersetzt.

Tags: Online-Zwang   Multiplayer   E-Sport  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News