Wer ist eigentlich? #148: Lulu aus Final Fantasy X und X-2

von Frank Bartsch (17. April 2016)

Lulu ist ein spielbarer Charakter in Final Fantasy X. In dem Rollenspiel gehört sie zur Leibgarde der Protagonistin Yuna, die spieletipps schon einmal vorgestellt hat. Lulu unterstützt die Truppe durch das Wirken dunkler Magie.

Lulu setzt sich mit ihrem Aussehen deutlich von den restlichen Charakteren ab, die eher farben- und lebensfroh wirken. Mit schwarz-grauen Tönen in der Kleidung drückt sie natürlich ihre Zugehörigkeit zur dunklen Magie aus.

Doch nicht nur dunkle Magie zeichnet die Dame aus, sondern auch Voodoo-Zauber. Im Kampf schickt sie nämlich Puppen, die an andere Charaktere der Rollenspiel-Reihe erinnern, in den Kampf.

Ihr Äußeres spiegelt natürlich auch ihre Persönlichkeit wider. Denn Lulu ist eher verschlossen, kurz angebunden und stets fokussiert. Das ist nachvollziehbar, denn sie verlor ihren Geliebten an Sin (Wer das ist? Schaut einfach in die Vorstellung von Yuna rein).

Dennoch ist Lulu kein gebrochener Charakter. Lässt sie einen in ihr Herz, so zeigt sich die Zauberin als warmherzig und freundlich, nur eben nicht allzu offenherzig.

Mit ihrem Wissen und ihrer Zauberkraft steht sie Yuna zur Seite und berät sie auch in verschiedenen Lebenslagen. Lulu ist wie eine große Schwester für Yuna. Und obwohl die Zauberin nicht begrüßt, dass Yuna sich entschließt ein Medium zu werden, lässt sie der jungen Frau den Weg offen.

Auf der Pilgerreise, die ihr während Final Fantasy X erlebt, dient Lulu gerade in den Anfängen als Lehrmeisterin, die aus früheren Reisen viel Erfahrung gewinnen konnte.

Doch wo stammt die Zauberin eigentlich her?

Lulu ist in Besaid als Waisenkind aufgewachsen. In jungen Jahren verbrachte sie viel Zeit mit Wakka, der später ebenfalls Yunas Pilgerreise begleitet.

Bald verliebt sich Lulu in Wakkas Bruder, Chappu. Chappu versuchte sich daran die Welt sicherer zu machen und schloss sich verschiedenen Missionen an, so auch einer, die Sin endlich besiegen sollte. Bei dem Versuch wurde seine Truppe aufgerieben und Chappu starb.

Anschließend arbeitete Lulu als Beschützerin für Pilger-Reisende. Ihr erster Schützling, Lady Ginnem, starb bei der Pilgerreise. Die damals noch unerfahrene Lulu versagte also. Ihr zweiter Pilger, Vater Zuke, gab die Pilgerreise auf.

Doch Lulu konnte Erfahrungen sammeln, die sie mit Yuna und ihrer Truppe teilt.

Nach den Ereignissen von Final Fantasy X kommen sich Wakka und Lulu näher, was zumindest zu Beginn des Abenteuers nicht vorhersehbar war. Beide heiraten und Lulu bringt alsbald den gemeinsamen Sohn Vidina zur Welt.

Die kleine Familie bleibt in Besaid. Lulu nimmt sogar bald die Rolle als Bürgermeisterin des Ortes ein.

Dass Lulu in Final Fantasy X-2 nur kurz zu sehen ist und Yuna nicht mehr begleitet, ist eine Entscheidung zu Gunsten von Yunas Persönlichkeit. Die junge Frau würde sich sonst wieder an Lulu orientieren und so gar nicht einen Weg einschlagen können, um zu sich selbst zu finden.

1 von 12

Wer ist eigentlich Lulu aus Final Fantasy X und X-2?

Erster Auftritt:

Besondere Merkmale:

  • hat eine rote Iris
  • setzt Puppen im Kampf ein
  • ist in vielen Filmszenen nur verdeckt zu sehen, da ihr Kleid wohl schwer darstellbar ist
  • hat schon verschiedene Pilgerreisen begleitet

Weitere Auftritte

So viel zu Lulu. Nächste Woche geht es bei Wer ist eigentlich? mit einem anderen Charakter weiter. Wer es wohl dieses Mal sein wird?

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu FF X schon gesehen?

Tags: Fantasy   Singleplayer   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News