Xbox 360: Microsoft stellt Produktion der Konsole ein

von Julian Städing (22. April 2016)

Time to say Goodbye, liebe Xbox 360. Nach über zehn Jahren hat Hersteller Microsoft die Produktion der Konsole eingestellt. Seitdem im November 2005 das erste Exemplar über den Ladentisch ging, verkauften sich rund 80 Millionen Einheiten des Geräts. Eine Erfolgsgeschichte, die von nun an nur noch eingeschränkt weitergeschrieben wird.

Die Xbox360 stellte für viele Spieler einen Meilenstein in ihrer Zocker-Vita dar und erfreut sich auch noch heute großer Beliebtheit. Obwohl sich mittlerweile sogar die Gerüchte um eine Nachfolge zur Xbox One verdichten, greifen viele Anhänger nach wie vor zum "Xbox 360"-Pad. In einem Beitrag des offiziellen Blogs Xbox Wire, hat sich Xbox-Chef Phil Spencer deshalb mit durchaus emotionalen Worten an die Fangemeinschaft gewandt und die Sachlage zum Produktionsstopp erläutert:

"Die Xbox360 hat dazu beigetragen, dass eine ganze Spiele-Generation bei Micrsoft neu definiert werden konnte. Ich bin unglaublich stolz auf die Arbeit, die im vergangenen Jahrzehnt in die Xbox360 geflossen ist. Auf der Konsole sind Spiele-Blockbuster wie Halo 3 oder die "Gears of War"-Reihe entstanden. Außerdem konnte Xbox Live zu dem Online-Dienst weiterentwickelt werden, der er heute ist. [...] Auch heute bedeutet die Xbox360 vielen Mitarbeitern und Fans immer noch sehr viel."

1 von 166

Xbox One - Diese Spiele von der Xbox 360 sind abwärtskompatibel

Auch die Zahlen sprechen für eine erfolgreiche Konsole, die nun nicht mehr hergestellt wird: Bis heute wurden auf der Xbox360 weltweit 78 Milliarden Stunden gezockt und 486 Milliarden Gamerscore über 27 Milliarden freigeschaltete Erfolge (Achievement Unlocked!) erspielt.

Das Ende der Herstellung ist dabei aber keineswegs mit einem Endgültigen Aussterben der Kosnole gleichzusetzen. Nach wie vor werden in den Läden stehende Geräte weiterverkauft und auch aktuelle Xbox360-Besitzer müssen das Gamepad nicht sofort gefrustet in die Ecke schleudern. Der Online-Dienst Xbox Live bleibt weiterhin online, was nicht nur das Zocken inkludiert, sondern auch auch die Services "Games with Gold" und "Deals with Gold".

Laut Spencer stünden nach wie vor über 4000 Xbox360-Spiele zur Verfügung, die zum Teil auch auf der aktuellen Konsole Xbox One gezockt werden können. Microsoft veröffentlichte schon vor einiger Zeit Pläne zur Abwärtskompatibilität.

Schon dieses Video zu Gears of War 4 gesehen?

Die Xbox360 wurde nicht für den "Red Ring of Death", die Bewegungssteuerung "Kinect" oder das Sammeln von "Achievements" (Erfolgen) berühmt – auch die Spielebibliothek brachte etliche veritable Glanzstücke hervor. Da wären Mass Effect, Gears of War, Halo oder Lost Odyssey – um nur einige zu nennen.

Welches waren eure Spiele-Highlights auf der Xbox360, die fortan nicht mehr produziert wird? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Tags: Hardware   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen
Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News