The Witcher 3 - Blood and Wine: Neue Bilder zum DLC - und ein neues Gwint-Deck

von Marco Schabel (25. April 2016)

Ein edler Tropfen und wahrscheinlich auch viel Blut erwarten euch im zweiten DLC zu The Witcher 3 - Wild Hunt. Während The Witcher 3 - Blood and Wine zwar noch immer keinen offiziellen Veröffentlichungstermin erhalten hat, dürft ihr euch über neue Bilder und sogar ein neues Deck für das Kartenspiel Gwint freuen.

Fast ein Jahr ist vergangen, seit das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red das Rollenspiel The Witcher 3 - Wild Hunt veröffentlicht hat. Seitdem hat das Spiel so viele Auszeichnungen als Spiel des Jahres erhalten, wie kein Spiel zuvor und war auch deswegen eine der erfolgreichsten Produktionen des vergangenen Jahres. Wenn euch das, was die Entwickler mit dem Kernspiel geboten haben, jedoch noch nicht genug war, dürftet ihr euch über die Ankündigung zweier großer DLCs sicher gefreut haben. Einer davon, The Witcher 3 - Hearts of Stone, wurde bereits im Oktober veröffentlicht, während die zweite Erweiterung, The Witcher 3 - Blood and Wine, bis heute nicht einmal einen Erscheinungstermin erhalten hat, wobei es durchaus Gerüchte zu einer Veröffentlichung im Mai gibt.

Dafür hat CD Projekt Red aber schon einige Bilder zur Erweiterung über den Äther geschickt, die ein buntes und interessantes Spektakel in einer neuen Region mit dem Namen Toussaint versprechen. Auch ein Titelbild gibt es bereits zu sehen. In der vergangenen Woche hat das Studio nunmehr vier weitere Bilder aus dem DLC präsentiert, die erstmals etwas mehr ins Detail gehen und neben Geralt, einem Vampir, Schlössern und der Landschaft auch weitere Charaktere und Bedrohungen zeigen, denen ihr in The Witcher 3 - Blood and Wine begegnen könnt. Mehr Informationen und vielleicht sogar einen Termin soll es im Mai geben, auch wenn hier kein Datum genannt wurde.

148 von 156

Die schöne, neue Welt von The Witcher 3 - Wild Hunt

The Witcher 3 - Wild Hunt und The Witcher 3 - Blood and Wine bieten euch allerdings nicht nur schöne Landschaften, viele Monster und eine bewegende Geschichte, sondern auch ein Kartenspiel mit dem Namen Gwint. Ein Kartenspiel, welches so beliebt ist, dass ein Modder alle Kämpfe in The Witcher 3 - Wild Hunt durch Gwint-Partien ersetzt hat und den Sammlereditionen des Spiels und der ersten Erweiterung echte Decks beilagen. Eine Praxis, die sich, wie auf der Spielemesse PAX East in Boston am Samstag enthüllt wurde, auch für The Witcher 3 - Blood and Wine wiederholen wird. Demnach werden der Sammleredition die Decks für Nilfgaard und die Nördlichen Königreiche in physischer Form beiliegen. Tipps zu allen Gwint-Fraktionen findet ihr hier.

Damit nicht genug! Denn so sollt ihr in The Witcher 3 - Blood and Wine ein komplett neues Deck für Geralt finden: Skellige. Skellige soll euch Menschen, Belagerungseinheiten, Sonderkarten und Kreaturen des Inselreiches bieten, wobei die ersten vier Karten bereits vorgestellt wurden, die ihr auf den überall in diesem Artikel versteckten Bildern (versucht es mit der Gallerie in der Mitte) zu Gesicht bekommt. Zu den neuen Skellige-Karten gehören zum Beispiel die Effektkarte Mushroom (zu Deutsch Pilz), die die neue Einheitengruppe Berserker in Bären verwandelt. Hinzu gesellen sich der Charakter Madman Lugos, der Goldene Streithahn und das Schiff Drakkar für die Belagerungseinheiten. Wo ihr die bisherigen Karten in The Witcher 3 - Wild Hunt findet, verraten wir an euch hier.

Das Beste kommt aber bekanntlich zum Schluss: Da Gwint ein so beliebter Teil des Rollenspiels ist und nur wenige Auserwählte (mit großen Geldbeuteln) die Möglichkeit haben, dies auch abseits des Videospiels und vor allem gegen Freunde zu spielen, wurde eine entsprechende App in Aussicht gestellt. Die Vortragenden auf der PAX East baten das Publikum, laut zu schreien, wenn sie sich ein Gwint-Spiel für Smartphones und Tablets wünschen. Der Jubel des Publikums wurde aufgenommen und es wurde versprochen, die Aufnahme der Studioführung in Polen vorzuspielen, damit diese einen Anreiz haben, eine derartige App zu entwickeln.

Warum auch nach beinahe einem Jahr The Witcher 3 das Objekt der Begierde von vielen Spielern ist, mag unter anderem daran liegen, dass es sich schlicht und ergreifend um eine ausgezeichnetes und mitreißendes Abenteuer handelt. Wenn ihr noch nicht wisst, was das polnische Fantasy-Epos so großartig macht, werft mal einen Blick in den Test: "The Witcher 3: Wenn das mal kein bombastisches Finale ist!"

Die bereits erwähnte erste Erweiterung steht dem Hauptspiel in der Qualität in nichts nach. Auch dazu haben wir genaue Informationen für euch im Test: "The Witcher 3: Hearts of Stone - Neues Futter für Hexer-Veteranen"

Dieses Video zu Witcher 3 - Blood and Wine schon gesehen?

Tags: DLC   Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

The Witcher-Serie



The Witcher-Serie anzeigen

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News