The Division: Geht es bald raus aus New York?

von Frank Bartsch (25. April 2016)

Ubisoft holt sich aktuell die Meinung der Spieler zu The Division über eine Umfrage ein. Das Unternehmen deutet damit auch darauf hin, dass künftig vielleicht auch andere Städte als Schlachtfeld dienen könnten. Außerdem gibt es Andeutungen auf neue Gegnertypen.

Während ihr im ersten Teil der Umfrage allgemeine Antworten rund um die virtuellen Schießereien und vor allem das Einsammeln nützlicher Gegenstände (englisch: Loot) abfragt, wird es gerade im zweiten Teil der Umfrage interessanter.

Hier scheint Ubisoft einfach mal abklopfen zu wollen, inwiefern die Spieler länger bei Laune gehalten werden könnten. Denn es gibt unter anderem die Frage, ob ihr euch auch andere Städte als New York als Schauplatz des Geschehens vorstellen könntet.

Außerdem möchte Ubisoft erfahren, inwiefern neue Gegnertypen oder Bossgegner mit einer anderen Spielmechanik das Spielgeschehen bereichern könnten. Darüber hinaus gibt es wohl Überlegungen, inwiefern der PvP (Spieler gegen Spieler)-Bereich noch überarbeitet werden könnte.

Bislang erkundet ihr im Spiel verschiedene Stadtteile eines ausgestorbenen New York und schlagt euch gegen verschiedene Fraktionen durch. Die Gegner reichen von kleinkriminellen Banden bis zu militärisch organisierten Truppen.

Ihr wollt an der Umfrage zu The Division teilnehmen? Hier geht es direkt zu der Fragerunde.

In letzter Zeit sorgt The Divsion allerdings für weniger erfreuliche Nachrichten. Spielfehler und fragwürdiger Umgang mit der Spielergemeinde beherrschen derzeit die Neuerungen zum Spiel.

Wer Spaß am "Looten" hat, dürfte allerdings auch viel Spielspaß in The Division verspüren, wie ihr auch aus dem spieletipps-Test "The Division: Ubisofts Frontalangriff auf die Destiny-Gemeinde" erfahrt.

Dieses Video zu The Division schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Open World   Rumor   DLC  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Division
Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News