Wer ist eigentlich? #150: Deckard Cain aus der Diablo-Reihe?

von Frank Bartsch (01. Mai 2016)

Ihr kennt Deckard Cain sicher als Bücherwurm, der euch mit Rat und Tat durch die Diablo-Serie geleitet hat. Doch wer ist Deckard Cain eigentlich?

Im Jahr 1202 erblickt Cain das Licht der Welt. Seine Mutter, Aderes Cain, ist eine der Horadrim gewesen und sein Vater ein Gerber.

Die Horadrim sind ein uralter Bund, der vom Erzengel Tyrael gegründet wurde. In dieser Vereinigung können Gelehrte und Magier ihr Wissen und ihre Zauber bündeln, um sich gegen die Erzübel zu wehren und dadurch auch nicht stets auf Hilfe durch die Himmelsmächte zu warten, wenn eine Bedrohung naht.

Cains Familie ließ sich in dem Dorf Tristram nieder. Cain wuchs mit den Geschichten der Horadrim auf. Immer wieder erzählte ihm seine Mutter, wie die guten Mächte das Böse bezwangen und der Junge träumte bald selbst davon Teil der Horadrim zu werden.

Leider blieb seine Mutter in der glorreichen Vergangenheit hängen und ihr geistiger Zerfall war bald offensichtlich.

Als Cain elf Jahre alt war, starb sein Vater an einer Krankheit und der Junge hatte die Geschichten seiner Mutter endlich satt. Er begann zu zweifeln, ob es wirklich Dämonen und Engel gibt.

Doch anstatt, wie er es eigentlich einst geplant hatte, auf große Reise zu gehen, blieb Deckard Cain in Tristram. In dem Ort verdiente er seine Brötchen bald als Lehrer und Geschichtenerzähler. Sein bester Freund wurde Pepin, der Heiler des Dorfes.

Irgendwann wurde Cain richtig sesshaft, denn er heiratete Amelia und beide wurden im Jahr 1233 stolze Eltern von Jered.

Doch bald schon zog sich Cain zurück und wurde eigenbrötlerisch. Er widmete sich nur noch dem Studium und bald bekamen ihn Freunde und Familie kaum zu Gesicht. Das sorgte natürlich für Spannungen.

Amelia warf ihm vor seinen Sohn zu vernachlässigen. Es kam sogar zur Trennung. Im Jahr 1237 verließen Amelia und Jered Tristram. Leider hatten sie kein Glück. Banditen überfielen die Mutter und den Jungen und brachten beide um.

Aus Trauer vertiefte sich Cain noch heftiger in seine Studien und kam sogar mit finsteren Mächten in Berührung. Er überlebte verschiedene Anstürme der Mächte auf die Welt.

Und während ihr gegen die Schergen des Bösen ins Feld zieht, gibt euch Cain stets neue Aufträge und treibt den Kampf so weiter voran. Findet ihr seltsame Objekte während eurer Reisen, so bringt sie zu dem Gelehrten. Cain identifiziert für euch Gegenstände, damit ihr diese anschließend verwenden könnt.

Bald sah der Horadrim in dem jungen Mädchen Leah seine Nachfolge und nahm sie unter seine Fittiche. Doch die dunklen Mächte verfolgten Leah, da sie eigene Pläne mit dem Mädchen hatten.

In den Wirren dieser Verfolgung und eines erneuten Sturms der dunklen Mächte verstarb der mittlerweile bereits greise Deckard Cain, nachdem ihn Maghda, eine Helferin der Erzübel, entführte und folterte.

Erster Auftritt:

Besondere Merkmale:

  • der letzte Horadrim
  • begleitet euch durch drei Teile Diablo
  • kann Gegenstände identifizieren

Weitere Auftritte

1 von 12

Wer ist eigentlich Deckard Cain?

So viel zu Deckard Cain. Nächste Woche geht es bei Wer ist eigentlich? mit einem anderen Charakter weiter. Wer es wohl dieses Mal sein wird?

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus   Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News