"Danke, ihr Trottel!" - Fox-Moderator zieht über The Division her

von Daniel Kirschey (27. April 2016)

Das erlebt ihr auch nicht alle Tage: Da regt sich ein Fernsehmoderator des nordamerikanischen Senders Fox News in einer Live-Sendung darüber auf, dass der Entwickler Massive das Spiel The Division mit einer Aktualisierung verschlimmbessert.

Eigentlich geht es in der Sendung "Red Eye w/ Tom Shillue" um eine Studie der Stanford University. Die Forscher der Universität wollen herausgefunden haben, welche Fähigkeiten für 18-Jährige besonders wichtig sein sollen, um innerhalb der Universität und außerhalb dieser, das Leben meistern zu können. Moderator Andrew Levy stellt diese Fähigkeiten vor, nur um dann die Liste mit der wohl wichtigsten Fertigkeit abzuschließen: "Den Charakter in The Division ausrüsten zu können".

Einige Zuschauer fragen sich nun wohl, was The Division ist und andere, die es wissen, fragen sich jetzt, ob sie das richtig verstanden haben. Macht da ein Moderator einer satirischen "Late Night"-Show einen Witz über The Division? Ja, denn es geht sogar noch weiter:

"Auch wenn Massive das Crafting-System verschlechterte und sie zulassen, dass einen eine Meute an gut ausgerüsteten Gaunern in der Darkzone abzieht ... Danke, ihr Trottel."

Es scheint, als hätte da jemand ein wenig Frust bezüglich des Spiels angesammelt. Das ist aber nicht verwunderlich. Denn seit der Aktualisierungen beschweren sich einige Spieler über die Änderungen, die Ubisoft Massive in das Spiel eingebaut hat. Aber es ist selten, dass diese von einem Moderator des "Fox News"-Kanals auf solch eine humoristische Weise angesprochen werden.

Tags: Science-Fiction   Open World   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Division
Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News