Fallout 4: Modifikationen für Konsolen bereits ab Mai verfügbar

von Frank Bartsch (28. April 2016)

Bereits ab Mai können auch Konsolenspieler Modifiaktionen in Fallout 4 erstellen und teilen. So kommen auch PS4- und "Xbox One"-Spieler in den Genuss von Abwandlungen des eigentlichen Spiels.

Denn bislang ist es nur PC-Spielern vorbehalten gewesen, mal als Dogmeat das Wasteland zu durchstreifen oder gegen die gefürchtete Dampflok Thomas zu kämpfen. Doch das ändert sich jetzt. Bethesda veröffentlicht einen virtuellen Baukasten für Modifikationen im Spiel.

Damit können Modifikationen für Xbox One bereits im Mai und für PS4-Spieler ab Juni erschaffen werden. Auch PC-Spieler profitieren von den Werkzeugen und können bereits über Steam an einer Betaphase der Mods teilnehmen.

Und so könnt ihr die Betaphase für PC nutzen:

  1. Wählt euch auf Steam ein
  2. Rechtsklick auf Fallout 4 in eurer Spielesammlung
  3. Wählt "Settings"
  4. Wählt "Betas"
  5. Selektiert "Beta" aus dem Dropown-Menü und klickt "OK"
  6. Wartet ein paar Minuten und Fallout 4 erhält ein Update
  7. Ist der Pozess erfolgreich gelaufen, steht bei Fallout 4 "Beta" in eurer Bibliothek

Mit den Modding-Tools erstellt ihr eigene Spielaufgaben, alternative Dialoge, frische Umgebungen, neue Outfits für eure Charaktere und brauchbare Gegenstände.

Durch die Modifikation erhaltet ihr außerdem ein ganz neues Menü, um den Überblick zu wahren. Über die neue Steuerung könnt ihr beliebte Mods anwählen und euch durch die verschiedenen Werkzeuge navigieren.

Inspiration für Mods gefällig? Dann schaut mal in den spieletipps-Blickpunkt "Fallout 4: Die 5 beklopptesten Mods".

Tags: Singleplayer   Mod   Steam  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News