Sword Art Online - Hollow Realization: Die Saga soll im Herbst weitergehen

von Micky Auer (28. April 2016)

Vor kurzem stellte Hersteller Bandai Namco in Frankfurt das kommende Abenteuer Sword Art Online - Hollow Realization vor, das wir auch schon für euch eine Runde probespielen durften. Das mittlerweile vierte Spiel der Reihe entführt euch in die Originalwelt von Sword Art Online und erneut seit ihr als Spieler in der Virtuellen Realität gefangen. Dort sollt ihr zahlreiche gefährliche Kämpfe und Aufgaben meistern, um wieder in die normale Welt zurückkehren zu können.

Die spannende Geschichte zum neuen Serienteil entstand in Zusammenarbeit mit Reki Kawahara, dem Autor der "Sword Art Online"-Bücher. Ihr könnt also davon ausgehen, dass der Erzählstrang, der euch im Spiel präsentiert wird, die dichte Atmosphäre der Bücher einfängt und gekonnt in einer interaktiven Umgebung präsentiert. Wie gewohnt nehmt ihr im Spiel an einem anderen Spiel teil, in diesem Fall am VRMMORPG Sword Art - Origin, das auf den Servern des originalen Sword Art Online basiert. Mit bis zu drei Verbündeten macht ihr euch als Kirito auf, das Spiel zu meistern. Dabei trefft ihr auf eine Figur namens Premiere, deren geheimnisvolle Existenz zum Dreh- und Angelpunkt der Geschichte wird.

Der Avatar von Kirito ist übrigens komplett anpassbar. Nicht nur sein Aussehen bestimmt ihr selbst, sogar das Geschlecht gebt ihr vor. Und wenn euch der Name Kirito nicht gefällt: Auch den dürft ihr ändern. Die schwierigsten Herausforderungen könnt ihr zusammen mit drei anderen Spielern meistern. Da jede Figur auch über einen Partner verfügt, findet auf diese Weise ein simulierter Mehrspieler-Modus mit acht Mitgliedern in einer Kampftruppe statt.

Was besonders ins Auge fällt: Die Welt ist nicht mehr in abgeschlossene Ebenen unterteilt, sondern verfügt nun über nahtlose Übergänge. Dadurch verstärkt sich der Eindruck, in einer vollständigen und lebendigen Welt zu sein, die ihr nach und nach erforscht.

In grafischer Hinsicht ist Sword Art Online - Hollow Realization gut gelungen. Abwechslungsreiche Landschaften, hübsche Licht- und Partikeleffekte sowie effektvolle Animationen in den Kämpfen laden auf gekonnte Weise dazu ein, immer noch ein weiteres Stück der riesigen Spielwelt zu erkunden. Die Kämpfe selbst basieren auf einem "Cooldown"-System. Soll heißen: Eingesetzte Fähigkeiten brauchen eine kurze Zeit, bis sie wieder verfügbar sind. Das Kampfgeschehen selbst orientiert sich an typischen MMO-Schlachten, in denen vor allem Taktik und gute Ausrüstungsvorbereitung für den Erfolg verantwortlich sind. Ein Mindestmaß an Reaktionsfähigkeit wird von euch als Spieler zwar auch gefordert, jedoch ist dies nicht unbedingt spielentscheidend. Der technische Rollenspielaspekt steht in den Quasi-Echtzeitkämpfen eindeutig im Vordergrund.

Sword Art Online - Hollow Realization erscheint voraussichtlich im Herbst 2016 für PlayStation 4 und PlayStation Vita.

1 von 30

Sword Art Online - Hollow Realization: Gefangen in der Virtuellen Realität

Falls ihr euch bis jetzt noch nicht mit Sword Art Online auseinandergesetzt habt, solltet ihr mal einen Blick in die folgenden Artikel werfen. Vielleicht werdet ihr zu einem neuen Fan:

Im Zuge der RPG-Tour von Bandai Namco wurde auch God Eater 2 - Rage Burst vorgestellt. Schaut mal in die First Facts, was da auf euch zukommt.

Tags: Anime   Fantasy   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Sword Art Online - Hollow Realization
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News