Intimbereich während Dark Souls in die Kamera gezeigt: Twitch sperrt Livestreamerin Lea May

von Joachim Hesse (29. April 2016)

Um den hier verpixelten Ausschnitt oben geht es. Dabei schaut ihr Livestreamerin Lea May ("Legendarylea") zwischen die Beine und seht Körperregionen, die normalerweise bedeckt sein sollten. Die Betreiber des Livestream-Portals Twitch fanden das nicht lustig: Nach Beschwerden von Zuschauern haben sie May für einen Monat auf Twitch gesperrt. Das meldet der amerikanische Radiosender Pyx 106.

Zugegeben, wir kannten Frau May vor ihrem Scheidenblitzer nicht, aber sie scheint auf Twitch in den Vereinigten Staaten eine große Anhängerschaft zu haben. Es stellt sich die Frage, ob ihr das absichtlich passiert ist, um ihre Popularität zu steigern, oder ob es sich um ein Versehen handelt. In dem Ausschnitt der fraglichen Stelle ihres Livestreams spricht sie über den Aufbau ihres Studios und hebt dabei unvorteilhaft das Bein.

Mit Dark Souls 3 hat das natürlich wenig zu tun. Und weshalb sie keine vernünftige Unterwäsche vor der Kamera trägt ... nun, das könnten wir natürlich auch jeden Tagesschau-Sprecher fragen. Was meint ihr: Absicht oder Versehen? Urteilt selbst, hier seht ihr die (entschärfte) Situation des Anstoßes:

Update 12.5.2106: Das Video wurde mittlerweile von Youtube entfernt.

Formal hat Twitch mit der Sperre korrekt gehandelt. Ihre Plattform, ihre Regeln. Dabei geht Twitch mit dem Thema generell eher entspannt um. Im Abschnitt "Pornografische Aktivitäten oder Inhalte" aus ihren Verhaltensregeln heißt es etwa:

"Nerds sind sexy und ihr seid alle großartige und wundervolle Kreaturen. Aber lasst uns versuchen, hier nur bei Videospielen zu bleiben, ja? Nacktheit sollte nicht der Hauptfokus oder Hauptfunktion des Spiels, das in Frage steht, sein, modifizierte Nacktheit (”nude mods”) in Spielen ist generell nicht erlaubt und gelegentliche Nacktheit, die zum Spiel im Originalzustand dazu gehört, ist okay so lange du sie nicht zum Hauptfokus deines Streams machst und nur so viel Zeit in dem Abschnitt des Spiels verbringst, wie für die Handlung notwendig ist."

Stimmt mit ab:

Grenzen für solche Aktionen gibt es also, denn schließlich erwarten Besucher von Twitch Inhalte zu Spielen und kein Porno-Roulette. Doch erst vor wenigen Wochen hat sich ein Anbieter mit einem schlüpfrigen Twitch-Stellenangebot hervorgetan. Auch auf Plattformen wie Youtube fallen Videos auf, die bewusst auf sexuelle Reize statt anderen Inhalten setzen.

"Was denkt ihr: Sind die Berge geiler oder meine?" - Spielberichterstattung auf Youtube: Na, um welches Spiel geht es hier?"Was denkt ihr: Sind die Berge geiler oder meine?" - Spielberichterstattung auf Youtube: Na, um welches Spiel geht es hier?

Während früher vorwiegend in Trenchcoats gekleidete Männern nachts im Park ungefragt ihre Geschlechtsorgane vor Fremden in Szene setzten, präsentieren im Videospiel-Zeitalter häufig junge Frauen ihre sexuellen Reize. Doch ist das bei Videos über Spiele nötig oder gar störend?

Einen peinlichen Höhepunkt erreichte dieser Trend jedenfalls vor einigen Wochen bei dem von Ubisoft unterstützten Video einer Moderatorin (wir nennen sie mal so, zu sehen oben im Bild) über Far Cry - Primal, in dem die betroffenen Zuschauer mehr über die sexuellen Vorlieben der Frau erfahren als über das Spiel.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Twitch, Hitbox und Youtube gemacht? Bitte berichtet unten in den Kommentaren!

Update: Die Aktion ist übrigens nicht der erste Vorfall dieser Art. Etwa auf Filehosting-Dienst Imgur findet sich bereits eine Sammlung mit ähnlichen Auftritten von Livestreamerin May.

Dieses Video zu Dark Souls 3 schon gesehen?

Tags: Politik   Twitch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dark Souls 3

Dark Souls-Serie



Dark Souls-Serie anzeigen

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walkind Dead - A New Frontier soll am 20. Dezember 2016 für PC, Xbox One, PS4, iPhone und Android erscheinen. (...) mehr

Weitere News