Uncharted 4 - A Thief's End: Naughty Dog ist von den Plappermäulern enttäuscht

von Marco Schabel (03. Mai 2016)

Bereits seit einigen Tagen könnt ihr (in der Theorie) das kommende Uncharted 4 - A Thief's End kaufen, auch wenn ihr es nicht tun solltet. Es handelt sich nicht um zu früh verkaufte Exemplare, sondern um Diebesgut. Daraus resultierend gibt es einige Spieler, die jetzt zahlreiche Informationen veröffentlichen. Das passt Naughty Dog natürlich gar nicht in den Plan.

Es ist keine Seltenheit, dass ein Spiel schon einige Tage früher verkauft wird, als eigentlich geplant. Online-Versandhändler unterschätzen die Schnelligkeit der deutschen Versanddienstleister und schicken ihre Pakete etwas zu früh los, große Elektronikmärkte haben kein Auge für den eigentlichen Termin und stellen die Ware aus, sobald sie angekommen ist, Spielehändler (große und kleine) wollen da mitziehen oder sich einfach so einen Vorteil erschleichen. Es ist allerdings eine Seltenheit, dass erste Exemplare bereits Wochen vor dem eigentlichen Erscheinungstermin verfügbar sind. So ist es aber im Falle von Uncharted 4 - A Thief’s End geschehen.

Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass Exemplare des Spiels aus einer Lieferung gestohlen und anschließend in Umlauf gebracht wurden, scheinen die frühzeitigen Spieler noch dazu kein Verständnis für jene zu haben, die voraussichtlich noch bis zum 10. Mai auf Uncharted 4 - A Thief's End warten müssen und verbreiten Informationen, was das Zeug hält. Das ist im Falle eines Spiels, das auf Erzählung baut und auf dessen Geschichte ihr im Story-Trailer nur einen kleinen Einblick erhaltet, natürlich besonders schlimm. Das macht nicht nur jene unglücklich, die so auf fieseste Art "gespoilert" werden, sondern auch die Entwickler von Naughty Dog, die ihrem Unmut jüngst Ausdruck verliehen.

Sony selbst versucht mögliche Spoiler so gut es geht zu unterdrücken, allerdings ist das, wie ihr sicher selbst wisst, in den großen Weiten des Internets kaum in einem befriedigenden Maße zu bewerkstelligen. Es bleibt also nur, die noch wartenden Fans zu warnen und von Kommentarbereichen unter „Uncharted 4 - A Thief's End“-Themen fern zu halten, wie es jüngst Naughty Dogs Neil Druckmann auf Twitter tat, bevor seine Kollegen auf die Fieslinge schimpften.

(Übersetzung: Nur noch zwei Wochen bis zum Verkaufsstart von Uncharted 4! Je näher wir dem großen Tag kommen, desto schwieriger wird es, "Leaks" unter Kontrolle zu halten. Seid wachsam! Euch erwarten große Überraschungen.)

Allen voran war "Uncharted 4 - A Thief's End"-Autor Josh Sherr recht traurig. „Was uns durch die schwersten Monate der Entwicklung half, waren die Reaktionen der Spieltester“, so Sherr. „Diese gingen natürlich völlig blind in das Spiel, wodurch alles eine schöne Überraschung war. Mit den gestohlenen Exemplaren, die früher verkauft wurden, war es unvermeidbar, dass die Leute große Spoiler veröffentlichen würden.

"Ich hoffe nur, dass die Leute, die das Spiel dann spielen werden, die Chance haben, es ebenso frisch zu erleben, wie unsere Spieletester." Glücklicherweise ist es mit der Vorsicht schon bald vorbei, denn Uncharted 4 - A Thief's End soll in weniger als zwei Wochen auch ganz offiziell veröffentlicht werden. Der Stichtag ist der 10. Mai, ab dem alle "PlayStation 4"-Besitzer zuschlagen können.

Tags: Entwicklerbesuch   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Uncharted 4 - A Thief's End

Uncharted-Serie



Uncharted-Serie anzeigen

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News