Blackroom: Der neue Shooter des Doom-Machers von Kickstarter entfernt

von Marco Schabel (02. Mai 2016)

John Romero und Adrian Carmack, zwei der vier Shooter-Väter, die Doom, Wolfenstein 3D und Quake hervorbrachten, haben ein neues Projekt namens Blackroom. Das Spiel startete kürzlich in die Kickstarter-Kampagne, wurde jetzt allerdings schon wieder entfernt.

In wenigen Tagen will id Software eine Neuauflage des Shooter-Klassikers Doom veröffentlichen und euch dabei einen Modus bieten, der selbst die Entwickler in die Knie zwingt. Zu diesen Entwicklern gehören allerdings nicht mehr jene vier Köpfe, die das Unternehmen vor einem Vierteljahrhundert gründeten. John Carmack, Tom Hall, John Romero und Adrian Carmack sind aber auch heute noch im Bereich der Videospiele aktiv, zum Teil sogar gemeinsam. Mehr dazu erfahrt ihr im Blickpunkt: "Doom: Wie ein Spiel die Welt erobert"

Ja, zwei dieser Väter der 3D-Shooter, John Romero, der Konsolen vor einiger Zeit als gescheitert abstempelte, und Adrian Carmack (nicht zu verwechseln mit John Carmack!), haben sich jüngst zusammengetan, um ein ganz neues Spiel zu entwickeln, das zu den Wurzeln zurückkehren soll: Blackroom. Das Projekt wurde in der vergangenen Woche auf der Finanzierungsseite Kickstarter vorgestellt und sollte von jenen, die Interesse und Geld haben, finanziert werden. Jetzt ist das Vorhaben aber schon wieder von der Plattform genommen worden.

Der Grund für diesen Schritt ist nicht, dass das Projekt gescheitert ist. Vielmehr wollen Romero und das Team von Night Work Games erst ein paar Szenen aus dem Spiel sammeln und auf Video bannen, bevor sie die Finanzierungskampagne fortsetzen. Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren erst 131.000 der geforderten 700.000 Dollar (cirka 610.000 Euro) zusammengekommen. Ein zweiter Versuch ist aber bereits geplant. Und dann sollen die Spender wissen, was genau sie mit Blackroom eigentlich erwarten können. Wann genau das sein wird, ist allerdings noch unklar.

Bislang ist lediglich bekannt, dass Blackroom ein futuristisches Szenario, eine zehnstündige Kampagne und natürlich einen rasanten Mehrspieler-Part bieten soll. Dieser kommt, wie zu damaligen Zeiten, komplett mit sogenannten Rocket- und Strafe-Jumps daher, sowie einem „Free for All Arena“-Modus und abstrakten Karten. Für die Veröffentlichung werden das Jahr 2017 und als Plattform der PC angepeilt. Wie die Doom-Serie Onkel Jo beeinflusste, beschreibt er euch in seiner Kolumne.

Tags: Deathmatch   Kickstarter  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Doom

Doom-Serie



Doom-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Doom

jimminy32
79

So lala

von jimminy32 (8) 2

Alle Meinungen