Overwatch: Kein kompetitiver Ranglisten-Modus zum Start

von Sören Wetterau (04. Mai 2016)

Wenn voraussichtlich am 24. Mai Overwatch für PC, PlayStation 4 und Xbox One an den Start geht, wird eine Komponente fehlen: Der Ranglistenmodus. Dies gibt Jeff Kaplan von Blizzard, der Verantwortliche für Overwatch, im englischssprachigen Spielforum bekannt.

Zwar kündigte das Unternehmen schon Anfang April einen Ranglistenmodus an und integrierte ihn in die damals geschlossene Beta, allerdings traf dieser auf nicht allzu viel Gegenliebe bei den Spielern. Auch aus diesem Grund wurde der Modus für die seit gestern laufende offene Beta-Phase gesperrt.

Aktuell arbeitet das Entwicklerteam an einer Überarbeitung und Verbesserung des Modus, welcher an die Rückmeldungen der Spieler angepasst wird. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, folgt laut Blizzard ein Gratis-Update mit dem kompetitiven Ranglisten-Modus. Wann genau, steht noch nicht fest.

Ob Overwatch etwas für euch ist, erfahrt ihr zum Einen in der spieletipps-Kolumne "5 Dinge, die der Arena-Shooter mich lehrte" oder zum Anderen in der offenen Beta. Vorbesteller können schon seit dem 3. Mai spielen, alle anderen lässt Blizzard voraussichtlich ab dem 5. Mai bis spätestens zum 9. Mai den kommenden Mehrspieler-Shooter ausprobieren.

Die Beta steht auf allen Plattformen zur Verfügung und nicht wie die geschlossene Beta nur für den PC. Die Konsolenversion muss sich dank ein paar kleinerer Änderungen auch gar nicht verstecken.

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Pokémon Go: Update bringt kleinere Optimierungen

Pokémon Go: Update bringt kleinere Optimierungen

Entwickler Niantic Labs hat ein neues Update für Pokémon Go veröffentlicht, das es euch unter anderem (...) mehr

Weitere News