PlayStation Neo: Würde Sony sich mit einer neuen PS4 selbst schaden?

von Marco Schabel (09. Mai 2016)

Sollte Sony tatsächlich eine verbesserte Version der PlayStation 4 herstellen, könnte das laut Entwicklern und Medien dem Unternehmen schaden. Die fürchten, die Konsole könne die Spielerschaft spalten und sich sogar auf die Verkäufe einer PlayStation 5 auswirken.

Die Entwickler des Entwicklerstudios Ratloop äußerten sich jüngst gegenüber dem englischsprachigen Magazin Gamingbolt. Ratloop arbeitet aktuell am PlayStation-exklusiven "Rocketbirds 2 - Evolution". Wie die Entwickler zunächst zu verstehen gaben, werden sich mit der Entwicklung für zwei verschiedene Modelle einer Konsole auch die Entwicklungskosten erhöhen. Das soll nicht ausschließlich die Entwicklung selbst betreffen, sondern vor allem das Geld, das zum Testen der Spiele erforderlich ist. Alleine dieser Umstand sei dem Studio ein Dorn im Auge.

Hinzu käme, dass die PlayStation Neo auch weiter auf die bekannte Jaguar-CPU setzen und lediglich die Rechenleistung von 1,6 auf 2,1 Gigaherz erhöhen würde. Dies werde allerdings längst nicht ausreichen, um CPU-lastige Spiele, wie zum Beispiel Ark - Survival Evolved vernünftig abspielen zu können.

Die Entwickler würden versuchen, auf der PlayStation Neo eine bessere Leistung aus den Spielen herauszukitzeln, während die Versionen für die "alte"-Konsole lediglich suboptimale Notlösungen darstellen könnten, zu denen die Entwickler verpflichtet sind. Dies würde die Spielerschaft letztlich aufspalten. "Das hängt von den Entwicklern ab und den Spielen, an denen diese arbeiten", so Ratloop. "CPU-gebundene Spiele werden es aber weiter schwerer haben, eine überlegene Leistung auf dem neuen Modell zu erzielen."

1 von 34

Playstation 4: Hardware, Zubehör, Spiele

Neben den Entwicklern, die Gerüchten zufolge im Allgemeinen gar nicht glücklich mit der PlayStation Neo sind, gibt es auch weitere Stimmen gegen das System. Die Autoren des englischsprachigen Magazins Gamecentral sprechen sogar davon, dass sich Sony ins eigene Bein schießen werde, sollten die Gerüchte stimmen. So wird prognostiziert, dass die Spiele sehr viel besser aussehen müssten, damit sich das System verkauft. Dies würde allerdings den Ärger jener Kunden provozieren, die sich den größten Teil der weltweit 40 Millionen an die Händler ausgelieferten Konsolen gekauft haben. Schlimmer sei allerdings noch die Auswirkung auf die mögliche PlayStation 5, an die Sony bereits denkt. Wenn die Spieler keine Sicherheit haben, dass das System nicht ebenso schnell eine neue Version erhält, würden sie mit dem Kauf höchstwahrscheinlich zögern, so Gamecentral.

Unabhängig davon, ob Sony und Microsoft bereits an verbesserten Versionen ihrer aktuellen Konsolen arbeiten, steht fest, dass sie in der PlayStation 4 und der Xbox One nicht die leistungsfähigste Hardware verbaut haben. Während unter PC-Enthusiasten längst 4K-Auflösung und 144 Bilder pro Sekunde machbar sind, tun sich die Konsolen bereits mit einer HD-Auflösung mit 1920 mal 1080 Bildpunkten und 60 Bildern pro Sekunde sehr schwer. Im Falle der Xbox One liegt das hauptsächlich an der etwas schwächeren Grafikkarte und der Verwendung eines eSRAMs - eines Arbeitsspeichers, der die Entwicklung erschwert. Im Falle der PlayStation 4 ist vor allem der Prozessor (die CPU) deutlich schwächer, als die von Spiele-Rechnern.

Das erklärt, weshalb beide Hersteller bereits jetzt angeblich verbesserte Versionen ihrer Systeme planen. Gerüchten zufolge soll Microsoft sogar an einer Xbox One 2 arbeiten, die auf der E3 vorgestellt werden soll. Sony dagegen wird nachgesagt, eine PlayStation 4 mit besserer Technik unter dem Codenamen PlayStation Neo zu entwerfen. Es sind sogar bereits angebliche Hardware-Spezifikationen zur PlayStation Neo durchgesickert, die tatsächlich einen Leistungsschub versprechen. Dass dieser ausreichen wird, um es den Entwicklern leichter zu machen, bezweifeln manche Spielemacher allerdings.

Wie viel der Gerüchte um die PlayStation Neo wirklich stimmt, erfahrt ihr vermutlich im Rahmen der Spielemesse E3 im Juni 2016. Dort sollen angeblich sowohl Microsoft als auch Sony ihre neuen Konsolenmodelle vorstellen.

Tags: Hardware   Entwicklerbesuch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Ark - Survival Evolved
Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News