Star Wars Battlefront: EA plant große Spiele-Offensive über mehrere Jahre

von Marco Schabel (11. Mai 2016)

Das im vergangenen Jahr erschienene Star Wars Battlefront ist ein großer Erfolg. Jetzt will Hersteller Electronic Arts (EA) nachlegen und hat verraten, wann ihr den nächsten Teil erwarten könnt. Zudem wird verkündet, wann das "Star Wars"-Spiel von Entwickler Visceral erscheinen soll.

Was tot ist kann niemals sterben. Als George Lucas vor einigen Jahren die "Star Wars"-Filme neu überarbeitete und die Vorgeschichte als Trilogie in die Kinos brachte, dachten sicher viele von euch, die Film-Legende wäre dem Ende nahe. Spätestens seit Disney die Rechte für mehrere Milliarden Dollar kaufte und im vergangenen Jahr mit Star Wars Episode 7 - Das Erwachen der Macht einen der erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten veröffentlichte, sind die kritischen Stimmen doch deutlich weniger geworden. Auch in Sachen Videospiele konnte EA mit dem von Dice entwickelten Star Wars Battlefront (trotz aller Kritik) einen großen Erfolg verbuchen.

Wie das Unternehmen am Dienstagabend laut dem englischsprachigen Magazin Polygon verkündete, wurden bereits mehr als 14 Millionen Exemplare des Lizenz-Shooters verkauft. Grund genug, auch einen Nachfolger zu entwickeln. Dieser trägt vorerst noch keinen Namen, wird aber wahrscheinlich den Namen Star Wars Battlefront 2 (nicht zu verwechseln mit Star Wars Battlefront 2 von 2005) tragen. Es gibt auch bereits erste Informationen dazu. So zum Beispiel der geplante Veröffentlichungszeitraum. Im Rahmen der Konferenz wird im Abschluss des Geschäftsjahresberichts bekanntgegeben, dass der Nachfolger des Spiels bereits im kommenden Jahr erscheinen soll.

Star Wars Battlefront soll dabei laut dem englischsprachigen Magazin Kotaku "größere und bessere Welten" bieten und sich auch an den neuen Filmen bedienen. Wie genau das aussehen wird, ist noch unklar. Speziell da es einst hieß, EA dürfe laut Disney die verschiedenen Trilogien und Geschichten nicht vermischen. Fest steht jedoch, dass es darüber hinaus bereits Pläne für weitere Spiele mit "Star Wars"-Lizenz gibt.

1 von 38

Star Wars Battlefront: Diesmal gewinnt das Imperium!

Wie EA-Chef Blake Jorgensen laut dem englischsprachigen Magazin Dualshockers weiter verkündete, soll in den kommenden drei bis vier Jahren jährlich ein neues Spiel zur Marke erscheinen. Insgesamt werden zehn Jahre lang mit der Marke geplant. Das bedeutet natürlich nicht, dass künftig zahlreiche "Star Wars Battlefront"-Ableger auf den Markt gelangen. Bekanntlich arbeiten die Studios Visceral Games und seit kurzem auch Respawn Entertainment an eigenen Spielen mit der beliebten Marke.

Dabei gehört zum "Star Wars"-Team von Visceral auch die ehemalige Uncharted-Autorin Amy Hennig. Das Spiel soll kein Shooter, sondern ein Action-Abenteuer mit offener Spielwelt werden. Es hat zudem ebenfalls einen Veröffentlichungszeitraum erhalten. Demnach wird es der "Star Wars"-Vertreter des Jahres 2018 werden, bevor vielleicht schon 2019 Respawn an der Reihe ist. Denkbar wäre aber auch, dass zuvor noch Star Wars Battlefront 3 das Licht der Welt erblickt. Für dieses Jahr ist bislang nur eine "Star Wars Battlefront"-Version für "Virtual Reality"-Brillen geplant.

Tags: Multiplayer   Online-Zwang   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News